Aktuelles

„Haben Sie bitte ein Glas Wasser?“ – Vorsicht vor falschen Dachdeckern!

Ralf Nowotny, 26. September 2018

Diebe lassen nichts unversucht, um an Geld und Schmuck zu kommen. Besonders die Hilfsbereitschaft ältere Leute wird gerne ausgenutzt.

So berichtet das Polizeipräsidium Oberhessen von einem akteullen Fall aus Fulda und bittet um Zeugen:

Unter dem Vorwand ein Glas Wasser zu benötigen, nutzen zwei Männer am Montag (24.9.) die Hilfsbereitschaft einer Seniorin aus. Gegen 11 Uhr klingelte das kriminelle Duo an der Wohnungstür einer lebensälteren Dame in der Hauckstraße im Fuldaer Stadtteil Edelzell. Sie stellten sich der Frau als Dachdecker vor. Angeblich hatte man einen Schaden am Dach bemerkt und gab vor, beschädigte Dachziegeln austauschen zu wollen. Während ein Täter im Anschluss an die sporadischen Dacharbeiten ein Glas Wasser bei der Geschädigten erbat, schlich sein Komplize unbemerkt durch die Wohnung und entwendete Schmuck im Wert von rund 1.500 Euro. Wenig später entfernte sich das Duo unerkannt mit einem weißen Kastenwagen in unbekannte Richtung. Bei den Dieben soll es sich nach Zeugenangaben um zwei Männer mit südländischem Erscheinungsbild handeln. Beide waren mit Handwerkerklamotten bekleidet.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Tat oder Hinweise zu den Tätern bzw. zu dem Fahrzeug machen können, sich beim Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de zu melden.

In diesem Zusammenhang weist das Polizeipräsidium Osthessen auf die Veranstaltung „SENIOREN SIND AUF ZACK“ am Dienstag, den 23. Oktober, von 14 bis 18 Uhr, in der Aula der Sparkasse in Lauterbach, Bahnhofstraße 47, hin. Bei dieser Veranstaltung erhalten die Besucher weitere wertvolle Tipps, um sich vor Betrügern zu schützen. Weitere Informationen gibt es auch unter www.senioren-sind-auf-zack.de.

Dominik Möller, Pressesprecher, Tel.: 0661 / 105-1011

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: [email protected]


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama