Diesmal kein Audi, dafür ein Mercedes - mit dicker Schleife oben drauf!
Diesmal kein Audi, dafür ein Mercedes - mit dicker Schleife oben drauf!
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Seit Jahren berichten wir über die Audi-Gewinnspiele auf Facebook. Vielleicht liegt es daran, dass es diesmal ein Mercedes ist, aber wieder nehmen tausende Leute teil, obwohl es nichts zu gewinnen gibt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ganz frisch erreichten uns Anfragen zu diesem Gewinnspiel hier auf Facebook:

Gewinnspiel auf Facebook mit einem Mercedes als Lockvogel. / Screenshot by mimikama.at Gewinnspiel auf Facebook mit einem Mercedes als Lockvogel / Screenshot by mimikama.at[/caption]

☘️
Aufgrund eines sehr erfolgreichen Jahres verlosen wir hier

ein nagelneuen Mercedes A-Klasse!
Zum 15.07.
☘️

Folge den einfachen Schritten um bei der Verlosung berücksichtigt zu werden:

▶️ Like und Teile diesen Beitrag.

▶️ Kommentiere deine WUNSCHFARBE (Schwarz oder Weiß)

▶️ Unsere Seite mit Gefällt mir markieren

▶️ Sende uns eine Nachricht mit „Teilnahme“

Los geht’s!
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organi

siert. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz im Alter von mind. 18 Jahren. Der Gewinner / Die Gewinnerin wird aus Datenschutzgründen ausschließlich persönlich benachrichtigt.

Hinweis: Das erwähnte Unternehmen, in diesem Falle Mercedes, steckt nicht hinter der genannten Facebook-Seite und verlost auch keinen Mercedes.

Der Faktencheck

Der Aufbau des Textes ähnelt sehr stark dem klassischen Muster. Liken, teilen, kommentieren, Gefällt mir und eine Nachricht senden.

Wieso eine persönliche Nachricht? Weil diese einen Link enthält, auf den man klicken soll. Würde dieser Link, wie es früher oft der Fall war, direkt im Statusbeitrag veröffentlicht werden, würde Facebook den Beitrag – zu Recht – als Spam einstufen und löschen.

Automatische Antwort des Gewinnspiel-Veranstalters inkl. Link / Sceenshot by mimikama.at
Automatische Antwort des Gewinnspiel-Veranstalters inkl. Link / Sceenshot by mimikama.at

 

Interessanterweise war es nicht notwendig, die vorherigen Schritte einzuhalten, wer sofort eine persönliche Nachricht an Mercedes AMG Power schickte, erhielt promt Antwort.

Einen weiteren Hinweis darauf, dass es sich bei diesem Gewinnspiel um einen unseriösen Veranstalter handelt, liefert das nicht vorhandene Impressum. Ein seriöser Veranstalter ist transparent und zeigt, wer er ist.

Folgt man dem Link, wird man auf eine externe Seite weitergeleitet, auf der eine Eingabemaske abgebildet ist:

Dateneingabemaske und Zustimmung Werbung von verschiedenen Sponsoren zu erhalten. / Screenshot by mimikama.at
Dateneingabemaske und Zustimmung Werbung von verschiedenen Sponsoren zu erhalten. / Screenshot by mimikama.at

Wenn man das Kleingedruckte liest, wird man darauf aufmerksam gemacht, dass das Gewinnspiel weder von der Daimler AG ausgerichtet wurde noch diese Sponsor ist und mit einer gewissen 7sections GmbH in keiner geschäftlichen Beziehung steht.

Diese GmbH kennen wir bereits von den Audi-Gewinnspielen.

In den Teilnahmebedingungen liest man Folgendes:

Ja, ich bin damit einverstanden, dass mich die in der Sponsorenliste aufgeführten Firmen postalisch, telefonisch oder per E-Mail oder SMS über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich informieren. Das Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nähere Infos hier.

Ruft man die Sponsorenliste auf, erhält man einen Überblick über alle Unternehmen, die das Recht erhalten, ihre Werbung an den Teilnehmer zu versenden.

Es handelt sich also zum wiederholten Male um den Handel mit persönlichen Daten!

Ob es diesen Mercedes wirklich zu gewinnen gibt, ist also mehr als fraglich, zumal diese Spiele seit Jahren kursieren, aber noch niemand einen Gewinn bestätigen konnte. Die Seitenbetreiber machen es sich auch einfach, indem sie vorgeben, den Gewinner per privater Nachricht zu verständigen – so kann niemand nachprüfen, ob tatsächlich jemand etwas gewonnen hat.

Interessant ist auch, was mit den Daten passiert, die man in die Eingabemaske eingibt, denn diese werden in eine Datenbank eingespeist und der jeweilige Teilnehmer darf sich in Folge auf etliche Werbemails, Werbeanrufe und so weiter “freuen”.

Ein vollgestopftes Emailpostfach ist dabei nur die Spitze des Eisbergs:

Werbeflut nach einer Dateneingabe. / Screenshot by mimikama.at
Werbeflut nach einer Dateneingabe. / Screenshot by mimikama.at

Was kann noch passieren?

In den meisten Fällen werden die Nutzerdaten aber auch weiter verkauft. So ein Datensatz kann dann dem Verkäufer schon ein paar Euro einbringen.

Datensammler und Lead Generierer

Exakt DIESE Methode, nur halt mir anderen Gutscheinen als Lockmittel, haben wir schon öfter gefunden. So sammeln neben Proleagion mit der selben Methode auch andere Lead Generierer Daten – sehr zum Ärger der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media, 7sections GmbH und Planet49 aufgefallen.

Ergebnis:

Finger weg von solchen Gewinnspielen! Es gibt nichts zu gewinnen!

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady