Achtung vor dieser illegalen Vorrichtung am Geldautomat

Tom Wannenmacher, 5. Februar 2022

Illegale Vorrichtung am Geldautomat
Polizei ermittelt wegen Skimming und sucht Zeugen

Eine Mitarbeiterin eines Lebensmittelmarktes in der Gaußstraße bemerkte am Donnerstag (03.02.) eine Veränderung am Geldautomaten im Vorraum. Ein herbeigerufener Servicetechniker entdeckte zwei „Skimming“-Module. Es handelt sich hierbei um ein graues Plastikteil, welches im oberen rechten Bereich des Geldautomaten angebracht war. Dieses verfügt unter anderem über eine Minikamera, welche die PIN-Eingabe abfilmt. Im Kartenschacht steckte ein weiteres Bauteil, um den Magnetstreifen einer eingeführten Bankkarte auslesen zu können.

Präparierter Geldautomat
Präparierter Geldautomat

Mit den gewonnenen Informationen (PIN und Kartendaten) ist es möglich, Kopien anzufertigen und in der Folge Geld abzuheben. Der Anbau der Gerätschaften dürfte lediglich wenige Minuten gedauert haben. Der Automat ist auch nur während der Öffnungszeit des Einkaufsmarktes zugänglich.
Nach bisherigen Ermittlungen wurde das Gerät am Mittwochmorgen (03.02.) zwischen 8.40 Uhr und 8.45 Uhr von einem Täter präpariert. Der Unbekannte war dunkel gekleidet. Er trug dunkle Schuhe mit der weißen Aufschrift PUMA. Durch die rechtzeitige Entdeckung ist kein Vermögensschaden entstanden.
Wem ist eine Person in dem kurzen Tatzeitraum am Geldautomat aufgefallen? Alle Hinweise hierzu werden zentral von dem Kommissariat für Cybercrime in Darmstadt (ZU 50) bearbeitet. Telefonisch sind die Beamten unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu erreichen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama