Geld weg? TARGOBANK Kunden berichten über Probleme!

Andre Wolf, 2. November 2016

Großes Staunen und Ärgern bei den Kunden: das Geld ist futsch! Kunden der TARGO Bank vermissen derzeit Geld auf ihren Konten und berichten darüber auf der Facebookseite der Bank.

Kunden berichten von unstimmigen Kontoständen, verschwundenem Geld und doppelten Buchungen. Von Seiten der TARGOBANK bemüht man sich, die einzelnen Kommentare auf Facebook zu beantworten. Viele Anfragen gehen über die Besucherbeiträge der Facebookseite ein:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die TARGOBANK teilt den Nutzern mit:

Hallo ***, aufgrund von Wartungsarbeiten werden bei einigen unserer Kunden im Moment nicht die aktuellen Kontostände angezeigt. Wir können Sie aber beruhigen: Auch wenn die Anzeige noch nicht den aktuellen Stand hat, sind alle Buchungen korrekt ausgeführt worden. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Anzeige zu aktualisieren. Liebe Grüße, Nicole Schreiber

Nach Kundenangaben ist auch die Hotline überlastet. Wer also diese Art der Probleme bei dem eigenen Konto bemerkt, sollte den eigenen Kontostand beobachten. Zumindest kann man sagen: die Probleme sind der Bank bekannt und man arbeitet daran, die Fehler zu beheben.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel