Aktuelles

Polizei warnt: Angebliche IHK-Mails verseuchen PCs

Kathrin Helmreich, 24. Juni 2019
Diese Mails kommen nicht von der IHK
Diese Mails kommen nicht von der IHK

Wie die IHK mitteilt, sind im Moment gefälschte Mails im Umlauf, die von der Domain ihk-studien.de kommen und zu einer Umfrage aufrufen!

Die entsprechenden Mails enthalten Links auf eine IP-Adresse, die unter Umständen mit Schadsoftware infiziert sind.

Nicht auf die Verlinkungen klicken! Die Mails wurden nicht von der IHK gesteuert oder versendet.

[mk_ad]

Der Aufbau der Mail entspricht diesem Schema:

Hallo [ANREDE],

Unternehmen wie [FIRMENNAME] sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie und jeder einzelne Mitarbeiter tragen maßgeblich zum hervorragenden Ruf und der hohen Qualität der Marke Made in Germany bei.

Damit das in der Zukunft so bleibt, ist es wichtig neue Trends frühzeitig zu erkennen, um Innovationen mit ihrer Unternehmenskultur zu verbinden und den erreichten Vorsprung weiter auszubauen.

Eine aktuelle IHK Studie in Kooperation mit Workation HUB zeigt auf, wie sich die heutige Arbeitswelt in Unternehmen wandelt und welche Maßnahmen erfolgreich sind, um neue Mitarbeiter und neue Kunden anzuziehen und zu binden.

Je mehr Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen an der Studie teilnehmen, desto wertvoller werden die Ergebnisse für Sie.

Dafür dürfen sie gerne diese E-Mail benutzen und als Einladung intern weiterleiten. Die Studienergebnisse sind exklusiv für Teilnehmer vorbehalten.

Hier geht es zur Studie:
Jetzt teilnehmen und Studienergebnisse sichern

Diplom-Volkswirt (Uni) Andreas Schneider
IHK Studien Team

P.S.: Zum Zeitpunkt meiner Recherche war die Webseite [FIRMEN-INTERNETADRESSE] nicht DSGVO konform. Die Ergebnisse vom DSGVO-Check finden Sie hier.

Weitere IHK-Meldungen zu diesem Thema finden Sie hier:
IHK Koblenz
IHK Braunschweig
EMS Vechte Welle

Quelle: Landeskriminalamt Niedersachsen


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama