Gefährliche Köder gelegt

Kathrin Helmreich, 2. März 2017

Ulm/Öpfingen: Ohne Scham scheint ein Unbekannter jetzt in Öpfingen Tiere gefährdet zu haben.

Eine Frau entdeckte die Tat: Sie führte am Montag ihren Hund in Öpfingen aus.

Gegen 20 Uhr stießen die Beiden in der Hauptstraße auf mehrere Köder.

Die lagen auf einem unbebauten Grundstück. Die Köder waren Mini-Wiener, die mit Reißnägeln und Nadeln gespickt waren.

Offensichtlich wurden sie auf dem Grundstück ausgelegt, um Tieren Schaden zuzufügen. Die Frau handelte richtig und verständigte die Polizei.

Jetzt suchen die Umweltermittler des Polizeipräsidiums Ulm (Tel. 0731/1880) nach dem Täter.

Den erwartet eine Strafanzeige.

Ob bereits Tiere zu Schaden kamen, weiß die Polizei noch nicht.

Quelle: Polizei Ulm


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel