Gates, Mikrochips, Impfungen, ID2020 – Ein gemischter Verschwörungssalat

Ralf Nowotny, 17. November 2020
Gates, Mikrochips, Impfungen, ID2020 - Ein gemischter Verschwörungssalat
Gates, Mikrochips, Impfungen, ID2020 - Ein gemischter Verschwörungssalat

Eine bunte Mischung an Verschwörungsmythen versammelt sich in einem Artikel, der aktuell geteilt wird.

Man werfe Bill Gates, Mikrochips, Impfungen und ein ominöses ID2020 alles zusammen in eine Schüssel, rühre kräftig um, garniere es noch mit ein paar Bibelzitaten, um ein wenig Satanismus auch noch mit reinzumischen, und man erhält einen Verschwörungssalat, der nur schwer verdaulich ist.

Beiträge wie diese werden häufig auf Facebook verbreitet:

Ein Verschwörungssalat
Ein Verschwörungssalat

„Big Pharma und Microsoft schließen sich zur ID2020-Allianz zusammen, die Impfungen mit implantierbaren Mikrochips kombiniert, um Ihre digitale ID zu erstellen!“

[mk_ad]

Die Behauptung

Laut dem verteilten Artikel, der sich wortgleich sowohl auf „Unsere Natur“ (siehe HIER) als auch auf „zuspiel.info“ (siehe HIER) findet, wird behauptet, dass „Big Pharma“ eine Allianz mit der Technologiebranche eingegangen sei.

Jene Partnerschaft soll „ID2020-Allianz“ heißen und den einzigen Zweck haben, durch die Immunisierung (jener Begriff wird in den Artikeln in Anführungszeichen gesetzt, um zu verdeutlichen, dass es gar nicht um eine Immunisierung gehe) in Wahrheit allen Menschen Mikrochips einzupflanzen und sie damit überwachen und kontrollieren zu können.

Was ist ID2020?

Bei ID2020 (siehe HIER) handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, die von mehreren Partnern gegründet wurde, darunter auch Microsoft (Gründer: Bill Gates) und Gavi (von Gates unterstützte Organisation, die die sich für den Zugang zu Impfstoffen in armen Ländern einsetzt).

Jene Organisation arbeitet an einfachen Zugängen zu digitalen Identifikationsformen weltweit und konzentriert sich dabei besonders auf ärmere Länder, beispielsweise sollen durch eine digitale Identitätsplattform Flüchtlingen in Thailand ermöglicht werden, Zugang zu besseren Gesundheitsdiensten zu bekommen und Bildungs- und Berufsnachweise sicher zu speichern.

Das Ziel von ID2020 ist also ein System, in dem jeder weltweit vollständigen digitalen Zugang und Kontrolle über die eigenen Gesundheitsdaten hat. Jedoch findet sich auf den Seiten von ID2020 nicht einen einzigen Hinweis, dass dies durch Mikrochips-Impfungen geschehen soll.

„Aber da macht eine Impf-Allianz mit!“

Wie oben erwähnt, ist eines der Gründungsmitglieder Gavi, eine von Gates unterstützte Organisation, die die sich für den Zugang zu Impfstoffen in armen Ländern einsetzt.

Verschwörungsmythiker folgern aus der Allianz von Mikrosoft und Impf-Organisation, dass es sich bestimmt um Mikrochips in Impfungen handelt.

Liest man sich jedoch die Seite von ID2020 durch, kommt man auch darauf, warum Gavi ID2020 mitbegründete: Durch eine weltweite, digitale ID lässt sich viel leichter, gerade in ärmeren Ländern, verzeichnen, wer schon gegen was und womit geimpft wurde, damit es nicht beispielsweise dazu kommt, dass Menschen doppelt und dreifach gegen dieselbe Krankheit geimpft werden, während Impfungen gegen andere Krankheiten fehlen.

[mk_ad]

Die Verknüfung mit anderen Verschwörungsmythen

Jene Blog-Artikel fußen auf weiteren Verschwörungsmythen, die wir in anderen Artikeln einzeln behandelt haben.

Zum einen die Behauptung, Bill Gates habe das neue Coronavirus entwickeln lassen:

Als Nächstes ein ominöser Mikrochip, dessen Patent auch noch (fast) die biblische Zahl des Tieres hat. Um einen Mikrochip handelt es sich aber gar nicht, sondern um ein Netzwerk und ein tragbares Gerät (ähnlich einem Fitbit-Armband), welches Nutzern ermöglicht, durch verschiedene Tätigkeiten Geld zu verdienen.

Und dann noch der zusammenführende Verschwörungsmythos, dass Bill Gates selbst gesagt habe, er arbeite an Mikrochip-Implantaten. Er redete allerdings von digitalen Zertifikaten, die mit Mikrochips jetzt nicht allzu viel zu tun haben:

Fazit

Die Behauptung, dass ID2020 irgendetwas mit Mikrochips in Impfungen zu tun hat, ist eine reine Erfindung jener Blogs, dessen Artikel verschiedene Verschwörungsmythen, Falschbehauptungen und Schlussfolgerungen miteinander verknüpft und als Tatsache darstellt.

Artikelbild: Shutterstock / Von Todorean-Gabrie

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel