Garmin Server down nach Ransomware-Angriff?

Andre Wolf, 24. Juli 2020
Garmin im Wartungsmodus
Garmin im Wartungsmodus

Garmin vermeldet längere Wartungsarbeiten, um ein Problem zu lösen. Ein Artikel auf ZDNET spricht von einem Ransomware-Angriff.

Am Donnerstag, den 23.7.2020 dürften viele Besitzer von Garmin Produkten bereits bemerkt haben, dass sie ihre Geräte nicht mit dem Server synchronisieren konnten.

Auch kurzes Warten half nichts, die Server waren schlichtweg nicht erreichbar. Die Software, bzw. die Apps gaben Fehlermeldungen heraus, es gab den Hinweis auf Wartungsarbeiten. Zunächst gab es nur die Rückmeldung, dass Wartungsarbeiten durchgeführt werden und man es später erneut versuchen solle.

[mk_ad]

Mittlerweile ist klar, dass dieses „später“ nicht nur wenige Minuten sind, sondern damit ein „später“ gemeint ist, dass sich nicht mit einer Tasse Tee oder einem kühlen Bier als Wartezeit lösen abwarten lässt: Garmin hat ein dickes Problem! Und dieses Problem betrifft nicht nur die Synchronisation der Geräte.

Der Hersteller von Smartwatches und Wearables hat einen Systemausfall, der die Connect-Produkte betrifft und auch den gesamten Support. Daher ist es nicht notwendig, Garmin zu kontaktieren! Sie wissen um ihr Problem und im Hause dürften so einige ITler unter Druck arbeiten.

Garmin und Ransomware?

Was dort genauer passiert sein dürfte, wird offiziell nicht weiter beschrieben. Ein Artikel auf ZDNET spricht jedoch davon, dass ein Ransomware-Angriff die Ursache sein könnte, jedoch mit dem Verweis, dass diese Angabe offiziell unbestätigt ist:

[mk_ad]

However, since the incident took root at around 03:00am UTC, several Garmin employees took to social media to share details about the attack, all calling it a ransomware attack.

Some Garmin employees speaking online attributed the incident to a new strain of ransomware that appeared earlier this year, called WastedLocker.

ZDNET stützt sich dabei auf Angaben von Garmin-Mitarbeitern auf Social Media und der Annahme, dass In der heutigen Cyber-Sicherheitslandschaft nur Ransomware-Angriffe die Kraft hätten, auch große Unternehmen wie Garmin in die Knie zu zwingen und dazu zu bringen, innerhalb kurzer Zeit und ohne Ankündigung weite Teile der eigenen IT stillzulegen und in einen Wartungsmodus überzugehen.

Was ist Ransomware?

Das Wort “Ransom” kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt: “Lösegeld” und genau darum geht es bei der sogenannten Ransomware. Ransomware wird oft auch als “Lösegeldtrojaner” oder “Verschlüsselungstrojaner” bezeichnet.

Sprich, der Trojaner verschlüsselt Ihre Dateien und verlangt im Nachhinein ein Lösegeld, damit diese Dateien am Ende wieder entschlüsselt werden. Viele Firmen sind davon betroffen (vergleiche).


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel