Freundschaftsanfragen: Derzeit haufenweise Spam-Anfragen auf Facebook

Andre Wolf, 17. Oktober 2019
Artikelbild: Shutterstock / Von Redchanka
Artikelbild: Shutterstock / Von Redchanka

Freundschaftsanfragen auf Facebook sind ja immer wieder spannend. Doch im Moment sind sie eher nervig, da es sich fast ausschließlich um Dating-Spam handelt.

Im Regelfall sind Freundschaftsanfragen auf Facebook ja immer eine spannende Sache: Wenn das kleine Anfragesymbol sich auf einmal umfärbt und somit symbolisiert, dass jemand eine Anfrage gestellt hat, ist die Neugier schnell erweckt.

Ein/e alte/r SchulfreundIn? Arbeitskollege/in? Oder sonst wer, die oder den man schon längst vergessen hat, aber sich über eine Wiederbelebung des Kontakts freut?

[mk_ad]

Doch dieses angenehme Gefühl hat man aktuell leider nicht, wenn Freundschaftsanfragen hereinblitzen. Nein, es sind zumeist irgendwelche nichts aussagenden Profile junger Frauen oder Männer, die gerne auch mal sexy posierend auf ihrem Profilbild zu sehen sind.

Gleichzeitig, wenn man sich die Mühe macht und das Profil einmal anschaut, findet man zumeist ein Posting, das irgendein Dating-Quatsch ist:

Freundschaftsanfragen Spam
Freundschaftsanfragen Spam

Wir geben an dieser Stelle 3 Tipps, wie man mit so einer Anfrage umzugehen hat:

Tipp 1: Freundschaftsanfragen nicht annehmen!

Da muss man nicht viel zu sagen. Diese Menschen sind weder echt, noch wollen sie wirklich mit einem von uns befreundet sein. Daher ablehnen.

Tipp 2: Profil als Spam markieren.

Wir alle sollten Facebook an dieser Stelle helfen, und das Profil als Spam markieren, so dass es gelöscht wird und keine weitere Freundschaftsanfrage mehr senden kann.

Freundschaftsanfragen Spam
Freundschaftsanfragen Spam

Tipp 3: Anfragen einschränken.

Damit man keine ungewollten Anfragen mehr von völlig fremden Accounts bekommt, sollte man die Anfragen einschränken. Das ist glücklicherweise recht einfach:

Klickt dazu einfach auf eure Freundschaftsanfragen sowie auf “Einstellungen”. Mit großer Wahrscheinlichkeit haben viele Nutzer das hier so eingestellt, dass jeder andere Nutzer ihnen eine Freundschaftsanfrage senden kann. Das passiert dann, wenn hier “Alle” ausgewählt wurde. Stellt nun auf “Freunde von Freunden” um und schon bekommt ihr keine Freundschaftsanfragen mehr von diesen Fake-Profilen.

Hier der direkte Link.

[mk_ad]

Vorsicht Abofalle!

In unserem Artikel „Es ist heiß, die sexy Freundschaftsanfragen sind wieder da!“ (Hier) beschreiben wir zudem, welche gefährlichen Abofallen sich hinter diesen gefälschten Accounts verbergen und wie teuer es am Ende werden kann.

Unser Kollege aus der Musikredaktion meint dazu:

Artikelbild: Shutterstock / Von Redchanka


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel