Freundschaftsanfragen: Die Tricks der Betrüger!

Andre Wolf, 4. Mai 2020
Freundschaftsanfragen
Freundschaftsanfragen

Da macht man Facebook auf und findet einen prallvollen Korb mit Freundschaftsanfragen vor! Das dumme nur: Man kennt diese Menschen gar nicht, die sich gemeldet haben.

Ungewollte Freundschaftsanfragen von unbekannten Personen. Das ist nur eines der Probleme, mit denen man auf Facebook zu kämpfen hat. Wir erklären, warum es diese Fake-Anfragen gibt!

Denn es gibt unterschiedliche Anlässe, warum Betrüger daran Interesse haben, sich mit gefälschten Profilen in bestehende Facebookkreise zu mischen. Was sie gemeinsam haben: Es geht immer um Geld!

[mk_ad]

Freundschaftsanfragen: Der Flirt-Trick

Bei diesem Trick blenden betrügerische Profile mit mehr oder weniger sexy Profilfotos. Da wird dann schon viel Haut gezeigt oder die abgebildete Person befindet sich in einer eindeutigen Pose.

Diese Profile wollen nicht wirklich Kontakt mit dir haben, sondern suchen den Kontakt zu deinem Geldbeutel. Das Ziel wird recht schnell deutlich: Die Kontaktaufnahme dient dazu, das Opfer auf ein Flirtportal zu locken (da könne man angeblich „freizügiger“ sprechen), wo man viel Geld verliert.

Der Flirt-Trick ist eine der bekanntesten Methoden und den Fake-Freundschaftsanfragen. Mehr dazu HIER.

Scam-Trick

Vorsicht vor Freundschaftsanfragen, hinter denen Scammer stecken! Bei dem Begriff Scam handelt es sich um einen Vorschussbetrug. Hier versuchen Betrüger eine freundschaftliche Vertrauensbasis aufzubauen.

[mk_ad]

Bei dieser Betrugsform sind die Fake-Profile äußerst nett und eine Art Brieffreundschaft entsteht. Man schreibt sich und erzählt aus seinem Leben. Das Problem: Die Geschichten der Betrüger sind frei erfunden.

Oft kommt dann noch eine herzzerreißende Schicksalsgeschichte dazu und man sitzt in der Mitleidsfalle. Ab einem bestimmten Punkt fragt dann der neue Freund/Freundin nach Geld. Nicht viel Geld, aber er/sie benötigt es bitter.

Das ist dann der Einstieg in eine Scamfalle, die am Ende teuer werden kann, wenn man sie nicht bemerkt. Mehr dazu HIER.

Der Markier-Trick

Betrüger versenden auch gerne Freundschaftsanfragen, um die neuen Freunde in dubiosen Postings zu markieren. Oft sind es irgendwelche Fakeshops mit tollen Angeboten, in deren Postings dann das eigene Profil erscheint.

Man fragt sich, warum man durch diese Seite markiert wurde, doch der Trick ist recht einfach erklärt: Der Seiteninhaber (den man nicht erkennt) ist als eine Art faules Ei in der eigenen Freundesliste. Sobald das der Fall ist, kann er dich auch auf seinen Seiten markieren. Wie man sich gegen die Markierungen wehren kann, erklären wir HIER.

Schütze dich und dein Profil!

Freundschaftsanfragen dieser Art kann man ausbremsen, indem man in den Profileinstellungen die richtigen Auswahlmöglichkeiten trifft. Wie du dein Profil in nur wenigen Sekunden sicherer machst, erklären wir dir HIER.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel