Aktuelles

Freshtorge verlost KEINE 25.000 Euro über Facebook!

Kathrin Helmreich, 26. Februar 2021
Meide ein Profil auf Facebook, das vorgibt von Freshtorge zu stammen!
Meide ein Profil auf Facebook, das vorgibt von Freshtorge zu stammen!

Betrüger bedienen sich der Identität von Freshtorge und verlosen in seinem Namen satte 25.000 Euro! Eine fiese Masche, die in einem ungewollten Abo enden kann!

„25.000 Euro für 25 glückliche Facebook-Nutzer*innen* – Freshtorge zeigt sich auf der Social Media-Plattform ja ordentlich großzügig, oder? Nun ja, wir sind uns sicher, dass Freshtorge generell ein sehr großzügiger Mensch ist, doch hinter diesem Angebot steckt er zumindest nicht. Es handelt sich hier nämlich um einen dreisten Identitätsdiebstahl.

Mit dem Geld versuchen Betrüger Facebook-Nutzer*innen zu ködern und sie um ihre Daten zu erleichtern und womöglich in eine Abofalle zu lotsen!

Gesehen haben wir diese Masche bereits schon des Öfteren und zwar im Namen von Isaak Öztürk oder beispielweise HorvathsLos. Der deutsche Comedian steht damit also nicht alleine da, dennoch äußerst ärgerlich für alle Beteiligten. Zumal dieser Betrugsversuch auch den Namen von Freshtorge schädigt. Hier ist übrigens die richtige Seite von Freshtorge auf Facebook – dabei handelt es sich um eine Seite, nicht um ein Profil, wie es die Betrüger machen.

Warum das Ganze?

Die Köder im Namen bekannter Persönlichkeiten werden von den Betrügern gestreut, um Facebook-Nutzer*innen auf eine bestimmte Webseite zu locken.

Denn um den vermeintlichen Gewinn einzuheimsen, soll sich der Teilnehmer registrieren und nach dem Abschluss der Registrierung eine Nachricht senden. Klickt man jetzt auf den im Facebook angeführten Link, gelangt man zunächst auf eine Seite, auf der man Freshtorges Gesicht sieht.

Danach ist eine Registrierung fällig. Wer einen guten Virenschutz hat, wird gleich gewarnt, doch wer keinen besitzt, wir auf eine Seite weitergeleitet. Die Registrierung dient angeblich dazu, einen Referenzcode zu erhalten. In Wahrheit schließt du einen Vertrag zu einem Streaming-Abo ab.

Registrierung kostenlos, danach folgt ein kostenpflichtiges Abo

Damit reiht sich auch diese Methode unter der Kategorie unseriöse Streaming-Plattformen ein. Denn sobald du registriert bist, wird in wenigen Tagen ein kostenpflichtiges Abo fällig.

Übrigens: Die Kommentare, wonach Nutzer angeblich tatsächlich Geld bekommen haben (inklusive Fotobeweis) sind in den meisten Fällen ebenfalls gefälscht. Zumeist stammen derartige Kommentare vom Betrüger selbst oder sie stecken sonst wie unter einer Decke.

Fazit:

Sei vorsichtig bei solchen Aktionen. Vor allem wenn hohe Geldbeträge versprochen werden und du dich bei einer Streaming-Plattform registrieren sollst.

Mehr zu dem Thema findest du hier.

[mk_ad]

Das könnte dich auch interessieren: So erkennst du Fake-Gewinnspiele!


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel