Aktuelles

„Free Britney“: Muss Britney Spears befreit werden?

Claudia Spiess, 22. Juli 2020
"Free Britney": Muss Britney Spears befreit werden?
"Free Britney": Muss Britney Spears befreit werden?

Fans erkennen immer wieder versteckte Hilferufe in Britney Spears´ Postings und beziehen diese auf ihre Vormundschaft.

„Free Britney“: Muss Britney Spears befreit werden? – Das Wichtigste zu Beginn:

Fans sorgen sich um Britney Spears, da sie vermuten, sie würde immer wieder versteckte Botschaften veröffentlichen, die Hilferufe darstellen. Der Hashtag #FreeBritney wurde wieder aktiviert. Fans bieten ihre Unterstützung an.

Britneys Vormundschaft

Britney Spears befindet sich unter Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears. Dies wurde beschlossen, als Britney 2008 einen Nervenzusammenbruch erlitt. Jamie Spears übernahm somit die Verantwortung über ihr Wohlergehen und ihr Vermögen.

Bis Ende August 2020 liegt die Vormundschaft bei Betreuerin Jodi Montgomery, angeblich soll diese im Mai um zwei Jahre verlängert worden sein.

Am 13. Juli legte Britneys Mutter Lynne einen Antrag vor, um „sämtliche Angelegenheiten“ von Britneys Treuhandfond regeln zu können. In diesem Fond befinden sich mehrere Millionen Euro, die Britney auch für ihre Kinder schützen wollte.

[mk_ad]

Versteckte Hilferufe?

Immer wieder gibt es Gerüchte, dass Britney unter dem Einfluss ihres Vaters leiden würde. Stimmen wurden laut, dass Jamie Spears sie nur ausnütze und ausnähme.

Fans bieten Unterstützung an: Britney solle Bescheid geben, wenn sie Hilfe braucht. Und damit niemand etwas merkt, soll sie dies einfach tun, indem sie – wie vorab „aufgefordert“, ein blaues oder gelbes Oberteil tragen. Kurz darauf erscheinen Postings von Britney mit gelbem oder blauem (je nachdem) Shirt.

Nun vermuten Fans hinter diesen Postings von Britney versteckte Hilferufe und werden noch bestärkt dadurch, dass sie in dem Post „betont“, dass sie ihr gelbes Shirt tragen würde.

Ob es sich hier nur um Zufall handelt? Die Fans sind jedenfalls besorgt und wollen ihrem Idol helfen.

Hashtag „FreeBritney“

Der Hashtag #FreeBritney wurde somit wieder aktiviert. Eine Petition auf einer gleichlautendem Website wurde erstellt.

Brandon Hase, der diese Bewegung unterstützt, meint dazu:
„Eine Vormundschaft ist gedacht für Menschen mit psychischen Problemen oder mit schweren Krankheiten. […] Wenn es Britney so schlecht geht, dass sie geistig nicht in der Lage ist, sich um sich selbst zu kümmern – warum arbeitet sie dann noch?“

Er ist sich sicher, dass sie ausgebeutet wird und Hilfe brauche.

Berichten zufolge soll Britney Spears noch diesen Monat vor Gericht erscheinen. Hier sollen sich die Verantwortlichen ein aktuelles Bild über ihren Zustand und ihre Lage verschaffen.

Quelle: stern.de
Artikelbild: Screenshot Instagram/britneyspears


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel