Frauen stehlen Smartphone – Polizei sucht mit "Selfie" nach Zeugen

Janine Moorees, 21. September 2017

Essen – 45127 E.-Stadtkern – Am Sonntagmorgen, 6. August um 3:07 Uhr, stahlen zwei bislang unbekannte Frauen das Smartphone eines 43-Jährigen im Essener Hauptbahnhof.

Zusammen mit seiner Familie betrat er gerade einen Fahrstuhl, als sich die zwei Frauen mit in den Aufzug schoben. Dann bedrängten sie den 43-Jährigen und seine 29-jährige Ehefrau, sodass er die Frauen aufforderte, Abstand zu halten. Später bemerkte das Ehepaar den Verlust des Mobiltelefons, das in der Handtasche der 29-Jährigen verstaut gewesen war.



Allerdings hatten die beiden Unbekannten nicht die Funktion des Handys bedacht, die dafür sorgt, dass aufgenommene Fotos auch in einem Internetspeicher abgelegt werden. So tauchten neben den Privatfotos des 43-Jährigen auch Fotos der beiden Frauen auf.

Mit einem dieser Bilder fahndet die Polizei jetzt nach den mutmaßlichen Diebinnen und sucht Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können.
Hinweise nimmt die Polizei unter 0201/829-0 entgegen.
Quelle: Polizei Essen


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel