Frau sticht Mann mit Messer ins Gesicht

Janine Moorees, 5. Januar 2017

Vorgestern am Mittag fühlte sich eine Frau von den Renovierungsarbeiten ihres neuen Nachbarn gestört, woraufhin sie ihm mit einem Messer ins Gesicht stach. Der 23-jährige Mann wurde dabei verletzt.

Gegen 12.50 Uhr renovierte der 23-Jährige seine neue Wohnung. Ein Stockwerk unterhalb seines neuen Zuhauses fühlte sich seine 43 Jahre alte Nachbarin durch die Arbeiten gestört. Sie klingelte mit einem Küchenmesser in der Hand bei dem jungen Mann und beschwerte sich über die Lautstärke.

Daraufhin entstand ein Streit zwischen den beiden, in dessen Verlauf die 43-Jährige dem 23-Jährigen ein Messer ins Gesicht stach. Dabei verletzte sie ihn an der Wange.

Der junge Mann wurde ärztlich behandelt. Die Tatverdächtige wurde nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel