Frau legt Neugeborenes in Flughafen-Mülleimer

Kathrin Helmreich, 11. November 2016

Schockierender Fund auf Wiener Flughafen – Putzkräfte fanden das Kleine in einem Mülleimer, wo es die Frau nach der Geburt hineingelegt hatte

Wie auf den Webseiten von RP-Online, den Salzburger Nachrichten und der APA  berichtet, gebar nach ersten Ermittlungen der Polizei eine 27-jährige Frau ein Baby am Donnerstag in einer Toilette im Transitbereich des Flughafen Wiens und legte es anschließend in einen Mülleimer ab.

“Sie hat einen verstörten Eindruck gemacht”,

sagte ein Behördensprecher, nachdem die Mutter noch am Flughafen festgenommen worden war. Es war zunächst nicht klar, woher die Frau kam und wohin sie reisen wollte.

Putzkräfte hatten das in einer Plastiktasche befindliche Baby bei einem Kontrollgang gefunden, nachdem sie ein Wimmern vernommen hatten.

Kind überlebte nicht

Laut Christoph Mierau, Pressesprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV), auf Anfrage der APA, verstarb das Kleine aufgrund zu langem Sauerstoffmangels, nachdem es in die Kinderintensivstation des Donauspitals eingeliefert worden war.

Quelle: APA, RP Online, Salzburger Nachrichten


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel