Frau bei Spaziergang erfroren (ZDDK24)

Kathrin Helmreich, 30. Januar 2017

Hattorf / Niedersachsen: Am Wochenende wurde eine 34-jährige Frau am Radweg bei Hattorf tot aufgefunden.

Wie auf den Webseiten der ‘Märkischen Allgemeinen’ und ‘Neuen Osnabrücker Zeitung’ berichtet, wurde in Niedersachsen die Leiche einer erfrorenen Frau entdeckt.

Die 34-jährige Tote war von einer Autofahrerin an einem Radweg bei Hattorf im Kreis Göttingen am Samstagabend gefunden worden.

Da die Polizei ein Gewaltverbrechen nicht ausschließen konnte, wurde die Leiche kriminaltechnisch untersucht.

Eine Obduktion ergab, dass die 34-Jährige an Unterkühlung starb.

Quellen: MAZ Online, NOZ Online


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel