Aktuelles

Zuviel Geld? Dann kauft doch ein Foto (!) der PlayStation 5!

Ralf Nowotny, 2. Dezember 2020
Zuviel Geld? Dann kauft doch ein Foto (!) der PlayStation 5!
Zuviel Geld? Dann kauft doch ein Foto (!) der PlayStation 5!

Es kann recht teuer werden, eine Artikelbeschreibung nicht richtig zu lesen!

Die PlayStation 5 ist im Handel und Gamer auf der ganzen Welt gieren nach der Konsole. Im Handel schnell vergriffen, weichen viele auf Auktionsplattformen aus, um sie dort, zumeist recht überteuert, zu ergattern – und geraten dabei auch an Auktionen, bei denen man nicht die Konsole selbst ersteigern kann, sondern nur ein Foto oder die Verpackung!

Man ersteigert ein Foto der PlayStation 5
Man ersteigert ein Foto der PlayStation 5

In der oben abgebildeten, noch recht neuen Anzeige hat noch niemand geboten, die Artikelbeschreibung schreibt auch fairerweise, dass man nur ein Foto ersteigert – doch die Wenigsten lesen, bevor sie bieten.

[mk_ad]

„Da fällt doch keiner drauf rein!“

Mehr, als man glauben sollte, wie DerStandard aufzeigt. Tatsächlich wurde hier beispielsweise das Foto einer verpackten PlayStation 5  für 999 Euro verkauft:

Ein verkauftes Foto auf eBay
Ein verkauftes Foto auf eBay, Quelle: DerStandard

Und dies ist kein EInzelfall: Bei der Suche auf eBay stoßen wir ebenfalls immer wieder auf Angebote, bei denen man genau hinschauen muss! Denn um nicht direkt als Betrüger zu gelten, steht in vielen der Aktionen auch in der Beschreibung, dass es sich nur um ein Foto handelt:

Die Beschreibung
Die Beschreibung, Quelle: eBay

eBay geht gegen diese Auktionen vor

Wie Eurogamer berichtet, arbeitet eBay daran, solche Auktionen zeitnah von der Plattform zu entfernen und gegen Nutzer vorzugehen, die mit solch irreführenden Angeboten die Käufer hinters Licht zu führen.

„Bei jedem Kauf, insbesondere aber bei hochpreisigen oder nachgefragten Artikeln, sollten Käufer Vorsicht walten lassen und die Beschreibung des Angebots gründlich lesen.“

Zwar ist es möglich, dass Käufer eine Rückerstattung bekommen, wenn ein Artikel nicht der Beschreibung entspricht, doch genau hier liegt auch der Haken:

Sehr viele der Auktionen beinhalten in der Beschreibung, dass man nur ein Foto ersteigert, insofern kann man dann nur schlecht eine Rückerstattung beantragen. Im Prinzip kann ein Verkäufer nichts dafür, wenn der Käufer das Angebot nicht richtig liest.

[mk_ad]

Fazit

Gegen die grob betrügerischen Angebote kann eBay sicherlich vorgehen. Schwieriger wird es aber mit den Angeboten, in denen auch wirklich in der Beschreibung steht, dass man nur ein Foto oder eine leere Verpackung kauft.

Deswegen: Vorsicht geboten, wenn man für die Lieben zu Weihnachten eine vermeintlich günstige Playstation 5 oder andere Elektronik ersteigert: Erst die Artikelbeschreibung genau lesen, dann erst bieten!

Artikelbild: Shutterstock / Von Natanael Ginting

Auch interessant:


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel