Foto zeigt keine betenden ukrainischen Soldaten

Claudia Spiess, 10. März 2022

Betende ukrainische Soldaten – zurzeit sicherlich eine naheliegende und nachvollziehbare Situation. Doch dieses Foto ist nicht aktuell.

In einem Post auf Facebook taucht das Foto der ukrainischen Soldaten bei einem Gebet auf. Veröffentlicht wurde der Beitrag am 6. März 2022.

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

„Ukrainian soldiers praying. Another part of the unseen story. Join them in praying.“
Zu deutsch: „Ukrainische Soldaten beim Gebet. Ein weiterer Teil der unsichtbaren Geschichte. Beten Sie mit ihnen.“

Der Beitrag scheint durchaus plausibel. Mit Sicherheit werden zahlreiche ukrainische Soldaten zurzeit beten. Doch das Foto zeigt keine aktuelle Situation.

Foto mindestens seit 2017 in Umlauf

Bei einer Bilder-Rückwärtssuche stößt man auf einige Facebook-Beiträge, die dieses Bild zeigen (2018 – HIER) oder 2017 – hier:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die Bildunterschrift besagt hier, dass es sich um eine Szene aus Georgia, Fort Benning handle, was jedoch nicht bestätigt werden kann.
Fest steht jedoch, dass dieses Foto bereits 2017 veröffentlicht wurde, knapp fünf Jahre vor der Invasion Russlands in der Ukraine.

Fazit

Das Foto zeigt zwar Soldaten beim gemeinsamen Gebet, allerdings ist es bereits seit mindestens 2017 in Umlauf.
Es ist daher nicht möglich, dass es eine aktuelle Aufnahme ist, die ukrainische Soldaten beim Gebet zeigt.


Das könnte auch interessieren: Entbindungsklinik in Mariupol: Das falsche Gebäude als Rechtfertigung!

Quelle: LeadStories


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama