Fälschungen? Echte Meldungen? Wirrwarr um die vielen Briefe!

Andre Wolf, 1. Oktober 2015

Es ist ein Dschungel geworden, ein Dschungel an Meldungen und Briefen über die Unterbringung von Flüchtlingen. Echte Meldungen und falsche Meldungen durchfluten die sozialen Netzwerke.

Mimikama: Information

Und irgendwo dazwischen sitzen die Nutzer. Verunsichert, überlastet, vollgedröhnt mit Meldungen aus allen Landesteilen. Schnell vermischt sich mal eine wahre mit einer falschen Meldung, schnell verwischt die Trennlinie zwischen echt und nicht echt.

Daher wollen wir an dieser Stelle nochmal deutlich zeigen, welche Meldungen und angeblichen Briefe echt sind und welche eben frei erfunden sind, um Verunsicherung zu schaffen.

image

Wir gehen an dieser Stelle ausschließlich auf Meldungen bezüglich der Unterbringung von Flüchtlingen ein.

Bestätigte Meldungen

Es gibt einige Kündigungen, Räumungen oder Unterbringungen, welche durchaus einen realen Hintergrund haben und als bestätigt gelten:

[adrotate group=“1″]

Fälschungen und Unwahrheiten:

Das Problem

Problematisch ist  grundsätzlich, dass sich die Inhalte vermischen. So kann durchaus eine Falschmeldung als Wahrheit aufgefasst werden, weil es von anderen Orten eine Meldung gibt, welche tatsächlich wahr ist.

Artikel & Vorschaubild: SuslO / Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel