Fliegender Stuhl am Hauptbahnhof

Andre Wolf, 3. August 2016

Uns gegenüber lesen wir immer Kommentare wie “Wie haltet ihr das nur aus” oder “Wo findet ihr nur sowas?”. Aber jetzt wenden wir mal diese Sätze an: liebe Polizei Hagen, wie haltet Ihr das nur aus?

Und heute ein Blick in die Kategorie: “aus dem Alltag der Polzei”. Das Social-Media Team der Polizei Hagen Daumen hoch schafft es immer wieder, uns zum Staunen u bringen, so liest man nun:  Gaffer kennen wir vom Hauptbahnhof ja schon. Ein fliegender Stuhl ist unseres Wissen nach aber neu. Was war passiert?

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Gestern Abend gerieten zwei Männer im Alter von 25 und 31 Jahren am Bahnhofsbereich aneinander. Angeblich soll der 25-Jährige dann ein Messer gezogen und seinen Kontrahenten damit bedroht haben. Der nahm den erstbesten Gegenstand, nämlich einen Stuhl aus der dortigen Außengastronomie, und warf ihn zur Rettung seiner Haut auf den 25-Jährigen. Der konnte ausweichen und somit flog der Stuhl gegen ein geparktes Auto.


SPONSORED AD


Eine Delle war die unweigerliche Folge. Schnell waren wir an Ort und Stelle und trennten die beiden Streithähne. Der Jüngere der Beiden hatte deutlich zu tief in Glas geschaut. Er durfte zur „Blutzapfung“ mit zur Wache und im Anschluss in unser „Hotel zur einseitigen“ Klinke. Ein kleines Geschenk in Form einer Strafanzeige gab es von uns kostenlos dazu.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel