Fleischwurst mit Nägeln gespickt

Janine Moorees, 12. Juli 2017

Dillenburg – Mit gefährlichen Ködern hatte es ein Unbekannter am Freitag (07.07.2017) auf die Gesundheit von Hunden abgesehen.

Gegen 19.00 Uhr ging eine Aßlarerin mit ihrem Golden Retriever Mischling im Feld in der Verlängerung der Bergstraße spazieren. Bevor sie eingreifen konnte, verschlang das Tier Fleischwurststücke. Als sie nachschaute, entdeckte sie weitere Stücke Fleischwurst, in denen jeweils ein etwa 1,5 cm langer Nagel steckte. Der Hund hatte Glück, er erbrach den gefährlichen Köder ohne weitere Schäden davon zu tragen.

Die Wetzlarer Polizei sucht nun Zeugen und fragt:

Wer kann Angaben zum Täter machen oder hat ihn beim Auslegen der Köder beobachtet? Wer kann sonst Angaben zur Herkunft der gefährlichen Köder machen?

Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel