Filmreif

Janine Moorees, 12. Juli 2017

Darmstadt – Filmreif endete der Streit eines Ehepaars in den frühen Dienstagmorgenstunden (11.07.2017).

Gegen 00.35 Uhr gingen bei der Polizei zahlreiche Notrufe ein, dass sich ein Mann auf der Motorhaube eines fahrenden Autos festklammere und um Hilfe schreie. Entsprechende Anrufe kamen aus der Wilhelminenstraße, der Karlstraße dem Bereich der Orangerie als auch aus der Klappacher Straße. In Höhe des Polizeipräsidiums konnten die Beamten das betroffene Fahrzeug stoppen.

Wie gemeldet, befand sich ein Mann festgekrallt auf der Motorhaube.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich herausstellte, dass der 39-Jährige mit seiner 61-jährigen Ehefrau in Streit geraten war. In diesem Zusammenhang beabsichtigte die Frau, mit dem Auto wegzufahren. Dies wollte der 39-Jährige verhindern und warf sich auf die Motorhaube. Doch das hinderte die Frau nicht, trotzdem Gas zu geben. Nach Aussage der Frau, wollte sie ihren Mann direkt bei der Polizei abgeben, weil er so geschrien hatte.

Bei beiden Personen konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein Test bei der Fahrerin zeigte 1, 01 Promille, bei dem 39-Jährigen waren es über 2 Promille. Bei der Fahrerin wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und Anzeige gegen sie erstattet.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel