Öffentlichkeitsfahndung nach Raub an Jugendlichen (ZDDK24)

Janine Moorees, 17. Februar 2017

Wien – Die auf den Lichtbildern ersichtlichen Personen stehen im dringend Tatverdacht mehrere in etwa gleichaltrige Personen gemeinschaftlich beraubt zu haben.

Bei der Tatausführung schüchterten die Täter ihre Opfer mit Schlägen, Drohungen und durch das Vorzeigen von Waffen (Messer, Schlagringe, Elektroschocker) ein. Die verängstigten Opfer übergaben den Tätern Bargeld und Zigaretten. Zwei Opfer wurden bei den Überfällen leicht verletzt.

Die Wiener Polizei ersucht um sachdienliche Hinweise zu den Tatverdächtigen an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01 / 31310 Durchwahl 33800.

Quelle: LPD Wien


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel