Video zu Freudenfeuerwerk im Donbass stammt vom 21. Februar

Claudia Spiess, 9. März 2022

In einem Video sind Menschen zu sehen, wie sie die russische Fahne schwenken, während ein Feuerwerk stattfindet. Sie feiern. Aber warum?

Das Video wird derzeit in sozialen Medien geteilt. Unter anderem findet sich ein Post vom 4. März 2022, in dem es gezeigt wird. Wir erhielten dazu Anfragen, ob es sich hier um ein aktuelles Video handelt und warum die Menschen hier feierten.

Screenshot Facebook Video "Donbass feiert"
Screenshot Facebook Video „Donbass feiert“

„Donbass (Südosten der Ukraine) feiert und dankt Russland ❤️?? Findet man natürlich nicht in der Tagesschau ?“

Da es am 4. März gepostet wurde, macht es natürlich den Anschein, als würde aktuell im Donbass gefeiert werden. Dies lässt das Bild entstehen, dass die Ukrainer die Invasion durch Russland begrüßen, sogar feiern würden. Der Vorwurf, dass man dazu nichts in der Tagesschau finden würde, bedient sich dem Framing der „Lügenpresse“.

Video stammt vom 21. Februar 2022

Am 21. Februar 2022 hat Putin bekannt gegeben, die Volksrepubliken Lugansk und Donezk als unabhängige Staaten anzuerkennen.
Dies hat durchaus unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Für prorussische Separatisten stellte dies einen Grund zu feiern dar.
Ein Video dazu wurde am 22. Februar 2022 von der FAZ veröffentlicht:

Auch auf RP online und SNA news wurde mit einer Fotostrecke darüber berichtet.

Fazit

Die Geschichte, die hier wohl verkauft werden soll, dass aktuell im Donbass gefeiert wird, erweist sich als falsch.
Das Video stammt vom 21. Februar 2022, als prorussische Separatisten die Anerkennung von Donezk und Lugansk durch Russland feiern.
Es wurde – entgegen dem Vorwurf im Facebook-Beitrag – sehr wohl darüber berichtet.


Das könnte auch interessieren: Die Aufnahmen junger russischer Soldaten im Ukraine-Konflikt

Quelle: FAZ, RP online, SNA news, Merkur


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama