Mann nötigt 120 Buben zu Cyber-Sex!

Tom Wannenmacher, 7. Mai 2018

Ein 18-Jähriger soll mindestens 120 Buben etwa im Alter von zehn bis 12 Jahre im Internet zu sexuellen Handlungen genötigt haben.

Über soziale Medien nahm er Kontakt auf und ließ sich Fotos und Videos zusenden. Die Polizei hat dazu folgende Pressemeldung veröffentlicht:

18-Jähriger nötigt Kinder zu sexuellen Handlungen – Festnahme

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Mannheim konnte vom LKA Wien – Ermittlungsbereich Sexualdelikte – ein 18-jähriger Tatverdächtiger ausfindig gemacht werden, der im Internet – speziell auf diversen Social Media Plattformen – Kontakt zu unmündigen Buben im Alter zwischen 10 und 12 Jahren aufnahm.

Er verleitete bzw. nötigte seine Opfer, geschlechtliche Handlungen an sich selbst vorzunehmen, diese zu fotografieren und zu filmen und ihm dieses Bildmaterial zukommen zu lassen. Zwei seiner in Deutschland lebenden Opfer (10 bzw. 12 Jahre alt) sind derzeit bekannt, die Kriminalisten gehen jedoch von etwa 120 weiteren Opfern aus, wobei die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde am 4. Mai 2018 an der Wohnadresse des 18-Jährigen in Wien eine Hausdurchsuchung durchgeführt, der Tatverdächtige festgenommen und über ihn die Untersuchungshaft verhängt. Große Mengen elektronischer Beweismittel wurden sichergestellt. Der Festgenommene zeigt sich umfangreich geständig.

Quelle: LPD-Wien


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel