UnternehmerInnen aufgepasst: Ignorieren Sie das Fax von Branchen-Stadtplan!

Janine Moorees, 23. August 2021
UnternehmerInnen aufgepasst: Ignorieren Sie das Fax von Branchen-Stadtplan!
Artikelbild: Fax / Watchlist Internet

Macht noch jemand Faxen? Dann aufgepasst, denn Unternehmer sollten sich vor einem „Branchen-Stadtplan“ Fax hüten!

UnternehmerInnen erhalten derzeit ein Fax von „Branchen-Stadtplan. Handel – Gewerbe – Industrie – Vereine & Co.“. Die Unternehmen werden aufgefordert ihre Firmendaten zu überprüfen oder zu ergänzen und das Fax unterschrieben zurückzusenden. Doch Achtung: Wer das Schreiben unterzeichnet retourniert, schließt angeblich einen Vertrag ab, bei dem Kosten von 840 Euro anfallen! Zahlen Sie dieses Geld auf keinen Fall, denn der Vertrag ist nicht rechtswirksam!

Als Unternehmerin oder Unternehmer wollen Sie natürlich im Internet sichtbar sein. Ein Brancheneintrag auf entsprechenden Webseiten kann dabei helfen, diese Sichtbarkeit zu erhöhen. Unseriöse Branchenverzeichnisse versuchen jedoch durch solche Einträge an Ihr Geld zu kommen!

Was steht im Fax von Branchen-Stadtplan?

Branchen-Stadtplan versendet Faxe, in denen Sie aufgefordert werden, Ihre Daten zu kontrollieren, zu ergänzen und anschließend unterschrieben zurückzusenden:

Sehr geehrte Damen und Herren,

für die Datenregistrierung in unserem Online Branchenverzeichnis bitten wir Sie Ihre unten aufgeführten Firmendaten zu überprüfen/zu ergänzen und uns die Offerte bei Annahme zurück zu senden.

Unter diesem Text finden sich Angaben zu Firmendaten wie dem Namen, der Adresse, der Telefonnummer oder der Homepage. Jeweils unter diesen Angaben gibt es eine weitere Zeile, in der die Möglichkeit besteht die Angaben zu korrigieren. So sieht das Fax aus:

Kostenhinweis: Mit Unterschrift werden 840 Euro fällig!

Direkt unter den Formularfeldern, findet sich kleingedruckt und im Fließtext der Hinweis, dass durch die Unterschrift ein kostenpflichtiger Vertrag zustande kommt:

Geschäftsbedingungen: Mit der Unterschrift dieses Anzeigeauftrags kommt der Vertrag zustande. Gegenstand des Vertrags ist die Veröffentlichung der oben angegebenen Firmendaten (ggf. auch Firmenlogo, Präsentationsvideo und Link zur Homepage) auf unserem online Branchenregister. Die online Bereitstellung Ihrer Firmendaten beträgt *840€ für 24 Monate und ist im Voraus, nach Rechnungserhalt innerhalb von 14 Tagen zur Zahlung fällig. Der Unterzeichner bestätigt mit seiner Unterschrift ausdrücklich, dass er zur Auftragserteilung berechtigt ist, sich über die angebotene Leistung informiert hat und die Geschäftsbedingungen anerkennt. Die Dienstleistungen wird behördenunabhängig und ohne öffentlichen Auftrag bereitgestellt. Die Laufzeit verlängert sich automatisch immer um ein weiteres Jahr, sofern dieser nicht mindestens 3 Monate vor Vertragsablauf schriftlich gekündigt wurde. Der Vertrag kann innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsunterzeichnung, ohne Angaben von Gründen widerrufen/storniert werden. Auf Wunsch erhalten Sie eine gesonderte Auftragsbestätigung. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen nicht oder unwirksam sein, bleibt die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen dadurch unberührt.

Sie haben das Fax unterschrieben und zurückgesendet?

Selbst wenn Sie das Fax unterschrieben retourniert haben, müssen Sie die geforderten 840 Euro nicht bezahlen. Es kommt kein gültiger Vertrag zustande, denn: Bei einem wirksamen Vertrag müssen sich beide Parteien – also auch Sie als Unternehmerin oder Unternehmer – auf den Preis der Dienstleistung einigen. Voraussetzung dafür ist, dass der Anbieter transparent, deutlich und offensichtlich über die Kosten informiert. Das ist beim Fax von Branchen-Stadtplan nicht der Fall, da die Kosten im kleingedruckten Fließtext versteckt sind.

Das Fax verstößt gegen das „Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb“, da die Kostenaufstellung nicht transparent und eindeutig erfolgt. Laut diesem Gesetz ist es verboten, dass Brancheneintragungen angeboten werden, „ohne entsprechend unmißverständlich und auch graphisch deutlich darauf hinzuweisen, daß es sich lediglich um ein Vertragsanbot handelt“.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Ignorieren Sie das Fax, da es sich um ein unseriöses Angebot handelt. Das erkennen Sie nicht nur am versteckten Kostenhinweis, sondern auch daran, dass das Fax mit unterdrückter Nummer gesendet wurde. Auf dem Schreiben selbst findet sich außerdem keinerlei Information darüber, wer hinter „Branchen-Stadtplan“ steckt oder unter welcher Webadresse das „Online Branchenverzeichnis“ zu finden ist.

Wenn Sie das Schreiben bereits retourniert haben, müssen Sie trotzdem nichts bezahlen. Bei bereits erfolgter Zahlung fordern Sie das Geld von Branchen Stadtplan zurück!

Quelle: Watchlist Internet
Auch interessant:
Betrüger sind immer auf der Suche nach neuen Wegen, um an Geld oder persönliche Daten zu gelangen. Sie greifen jedoch häufig auf Betrugsmaschen zurück, die in der Vergangenheit erfolgreich waren.
Betrug am Telefon und per SMS – Neue und alte Betrugsmaschen!

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel