Familienstreit löste Polizeieinsatz aus – Widerstand geleistet

Janine Moorees, 19. Oktober 2017

Nürnberg – Am Nachmittag des 16.10.2017 wurden mehrere Streifen der Nürnberger Polizei zu einem heftigen Familienstreit in der Nürnberger Südstadt gerufen. Letztlich musste ein 19-Jähriger festgenommen und eingewiesen werden.

Zeugen verständigten die Polizei gegen 14:00 Uhr. In einem Mehrfamilienhaus der Nürnberger Südstadt sollen mehrere Personen lautstark streiten. Als die Beamten eingetroffen waren, griff sie ein 19-Jähriger sofort an. Er schlug auf die Beamten ein und verletzte dabei drei. Nur unter Anwendung unmittelbaren Zwanges war es im Anschluss möglich, den nun Beschuldigten zu beruhigen und zu fesseln.
Auf Grund seines offenbar psychisch angeschlagenen Zustandes kam der Heranwachsende zunächst in eine Nürnberger Klinik. Die behandelnde Ärztin attestierte tatsächlich psychische Störungen, so dass die Einweisung in eine Fachklinik unumgänglich war.



Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten neben einer Schreckschusswaffe auch mehrere Messer, ein Schwert sowie geringe Mengen Drogen. Die Gegenstände wurden sichergestellt.
Gegen den Beschuldigten wurden mehrere strafrechtliche Ermittlungsverfahren, u.a. wegen tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung eingeleitet. Die drei verletzten Beamten blieben glücklicherweise dienstfähig.
Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel