Rassistische Falschmeldung gegen Muslime im Umlauf

Charlotte Bastam, 13. November 2020

Falschmeldungen auf WhatsApp und Facebook gehen um, die mit einem Video Hass auf Muslime schüren sollen.

Zurzeit ist eine absolut falsche und rassistische Meldung aufgrund eines Videos auf Facebook und WhatsApp unterwegs. Demnach zeigt das Video angeblich, ein hartes Eingreifen der Polizei in der Pariser U-Bahn, weil – so die Falschmeldung – Muslime auf Passant*Innen gespuckt hätten. Das ist jedoch nicht nur komplett falsch, sondern rassistische Hetze gegen eine gesamte Religionsgemeinschaft.

Nein, Muslime spucken natürlich nicht Passant*Innen in der U-Bahn an

In dem Video sieht man tatsächlich schwarz uniformierte Polizist*Innen, die junge Männer gewaltvoll aus einer U-Bahn ziehen und sie zu Boden drücken. Doch hört man schon an der Sprache, dass das nicht Französisch ist. Die Szene spielt sich nämlich eigentlich am 2. Oktober in Rumänien ab. Denn das Eingreifen der Polizei ist nicht gegen Muslime, sondern gegen Fußball-Ultrafans gerichtet.

Die dpa berichtete in Zusammenhang mit einer anderen Falschmeldung über jenes Video, dass es sich um Anhänger des Fußballklubs Steaua Bukarest waren, die am 2. Oktobers wegen eines Stadtderby zwischen den Rivalen Steaua Bukarest und Dinamo Bukarest unterwegs waren.

Die Behauptung Muslime hätten Passanten bespuckt ist also völlig aus der Luft gegriffen und zeugt von einem ganz klaren Versuch rassistischer Hetze gegen Menschen, die dem Islam angehören oder schlichtweg so gelesen werden. (Anmerkung aus der Redaktion: „Gelesen werden“ ist ein Ausdruck, um zu beschreiben, dass Menschen nur aufgrund ihres Aussehens einer bestimmten Gruppe zugewiesen werden, ohne aber zu wissen, ob sie sich selbst so identifizieren würden).

[mk_ad]

Rechte Hetze wächst

Es ist leider immer noch so, dass Menschen, die als muslimisch gelesen werden, immer wieder für ihre gesamte Religion – unabhängig davon, ob sie jener angehören oder nicht – fälschlicherweise angeprangert werden. Das allein zeugt schon von einer gehörigen Portion Rassismus, denn es gibt Menschen nicht das Privileg, wie es bei weißen Personen ist, als Individuen gesehen zu werden, sondern als Vertreter*Innen des Islams. Zusätzlich basieren solche Vorstellung dieser Religion auf rassistischen und falschen Annahmen.

Als wäre jene Hetze nicht schon schlimm genug, schlägt sie immer wieder in rechte Gewalt und auch Sich das äußerst harte und gewaltvolle Eingreifen der Polizei aus dem Video auch für die deutsche Polizei zu wünschen, wie sie mit Angehörigen einer Religionsgemeinschaft umgehen, macht das Ganze noch perfider und die Hetze noch gefährlicher.

Terror um. Solche Falschmeldungen, die behaupten Muslime würden Passanten bespucken und dann vermeintlich verdientermaßen von der Polizei niedergedrückt werden, sind äußerst ernst zu nehmen – nicht für ihren Wahrheitsgehalt, aber für ihre Gefährlichkeit.

[mk_ad]

Auch interessant:

Umweltverschmutzung: Plastikmüll im Meer

Plastik im Meer bedeutet tödliche Gefahr für Tiere. Unsere Meere müssen mit Plastik Jahrhunderte lang kämpfen. Mehr Hier.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel