Aktuelles

Falschmeldung: „Die Kinder von Bill Gates sind nicht geimpft“

Ralf Nowotny, 22. April 2020
Falschmeldung: "Die Kinder von Bill Gates sind nicht geimpft"
Falschmeldung: "Die Kinder von Bill Gates sind nicht geimpft"

Impfungen finanzieren, aber die eigenen Kinder nicht impfen lassen? Das passt doch nicht zusammen, wird aber behauptet!

So soll Gates‘ ehemaliger Arzt gesagt haben, dass der Milliardär sich weigere, seine Kinder impfen zu lassen. Die Behauptung ist natürlich gefundenes Fressen für alle Impfgegner: „Schaut her, der weiß Bescheid über die Gefährlichkeit von Impfungen, die er propagiert, ansonsten würde er seine Kinder impfen lassen“.

2018 erschien ein Artikel mit der Behauptung auf einer Seite, der Artikel wird aber nun aktuell wieder geteilt:

Quelle: Pravda TV
Quelle: Pravda TV

So soll jener nicht-benannte Arzt auf einem medizinischen Symposium hinter verschlossenen Türen in Seattle gesagt haben:

„Ich weiß nicht, ob er sie als Erwachsene impfen ließ, aber ich kann Ihnen sagen, dass er sie als Kinder nicht impfen lassen wollte.
Sie waren wirklich wunderschöne Kinder klug und lebhaft, und er sagte, sie würden in Ordnung sein, sie brauchten keine Schüsse.“

Pravda TV stützt die Behauptung auf einen Artikel der Seite „Explain Life – Uncensored Truth“, jener Artikel ist jedoch offline und auch im Internet Archive nicht auffindbar.

[mk_ad]

Die Quelle

Als Ursprungsquelle konnten wir einen Artikel der Seite „YourNewsWire“ ausmachen, die sich mittlerweile in „News Punch“ umbenannt hat. Auch dort ist der Artikel nicht mehr online, doch im Internet Archive ist er noch auffindbar.

Quelle: Internet Archive/ News Punch
Quelle: Internet Archive/ News Punch

Dort ist exakt jener Artikel zu lesen, der von Pravda TV wortwörtlich (augenscheinlich mittels Google Translate) ins Deutsche übersetzt wurde.

Als Fake entlarvt? Einfach Seite umbenennen!

Die ehemalige Seite „YourNewsWire“ hatte ein Problem: Immer mehr Leute und letztendlich auch Facebook bemerkten, dass die Artikel der Seite  aus eigens fabrizierten Falschmeldungen oder irreführenden Behauptungen bestehen. Auch der Artikel über Bill Gates ist nur ein Aufmacher, um auf weitere Falschmeldungen über Impfungen zu verweisen.

So berichtet Poynter, dass „YourNewsWire“ erst anfing, viele Artikel zu löschen, die als Fake enttarnt wurden. Zu der Zeit waren es rund 80 Artikel, die von Facebook entsprechend markiert waren. Teilweise änderten sie auch nur die Überschriften der bemängelten Artikel.

Als dies schließlich auch nicht half, zog „YourNewsWire“ den Stecker: Sie zogen einfach auf eine neue Internet-Adresse um und änderten den Seitennamen. Dadurch wurden ihre Fake-Artikel nicht mehr automatisch von Facebook erkannt, sie fanden wieder größere Verbreitung.

Melinda Gates widerspricht

Natürlich wurden Bill und Melinda Gates ebenfalls mit diesen Vorwürfen konfrontiert, weswegen Melinda in einem Facebook-Posting auch noch einmal klarstellte, dass alle drei Kinder vollständig geimpft sind.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

[mk_ad]

Fazit

Artikel über die angeblich ungeimpften Kinder beziehen sich allesamt auf eine Webseite, die für ihre Falschmeldungen bekannt ist. Jene Seite benannte sich selbst um, da sie durch die Facebook-Faktenchecker immer weniger Verbreitung fanden.

Wie üblich nannte jene Seite auch keinerlei Quellen oder Namen, sondern schrieb nur vom „ehemaligen Arzt“, der dies zudem auch nich öffentlich, sondern „hinter verschlossenen Türen“ gesagt haben soll. Zu wem er das nun sagte, wurde ebenfalls nicht genannt.

Somit handelt es sich um eine klassisch fabrizierte Falschmeldung einer Seite, die für Falschmeldungen bekannt ist. Quellen sind nicht überprüfbar, stattdessen gilt jene Behauptung aber als Aufhänger, um über die Schädlichkeit von Impfungen zu berichten (welche auch allesamt als Fakes entlarvt wurden).

Artikelbild: Shutterstock / Von Frederic Legrand – COMEO

Weiterführender Artikel:


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel