Zeugenaufruf! – Falscher Polizeibeamter erleichtert Messegast um 700 Euro

Janine Moorees, 22. September 2017

Hannover – Mittwoch Abend (20.09.2017) hat sich ein Unbekannter an der Schillerstraße vor einem 69 Jahre alten Messegast als Polizeibeamter ausgegeben, die Kreditkarte des Mannes entwendet und insgesamt 700 Euro erbeutet.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der falsche Polizist sein Opfer gegen 20:30 Uhr angesprochen. Unter Vorhalt eines Ausweises gab er dem 69-Jährigen gegenüber an, er suche nach jemandem und verlangte, seinen Pass zu sehen. Der Angesprochene hatte lediglich seine Kreditkarte dabei, die er vorzeigte. Im weiteren Verlauf des Gesprächs erfragte der vermeintliche Beamte die PIN der Kreditkarte und entwendete diese. Als der 69-Jährige E-Mails über Abbuchungen von seinem Kreditkartenkonto erhielt, bemerkte er den Diebstahl und sperrte die Karte. Insgesamt konnte der Unbekannte 700 Euro abheben.


Beschreibung

Der Gesuchte ist zirka 1,65 bis 1,70 Meter groß, etwa 50 Jahre alt und hat kurzes Haar. Er trug eine braune Lederjacke und führte den falschen Polizeiausweis in einer Lederhülle in seiner Brusttasche mit sich.
Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen.
Quelle: Polizeidirektion Hannover


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel