Falsche Telefonanrufe – falsche Drohanrufe

Andre Wolf, 31. August 2016

Das Bundesministerium des Innern warnt: Dem Bundesamt wurde mitgeteilt, dass erneut Personen durch anonyme Anrufer bedroht werden. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter des Bundesamtes, oder einer anderen Behörde aus und drohen mit Abschiebung, sofern nicht ein bestimmter Geldbetrag gezahlt wird.

Das BMI weißt darauf hin, dass diese Anrufe nicht vom Bundesamt stammen. Das Bundesamt hat Strafanzeige erstattet. Ferner warnt informiert das BMI:

Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, informieren Sie bitte unseren Bürgerservice unter der E-Mail-Adresse info.buerger@bamf.bund.de oder über unser Kontaktformular

Zu Ihrer Sicherheit:

Bitte geben Sie im Falle eines solchen Anrufs keine persönlichen Daten oder Informationen heraus.


SPONSORED AD


Bürgerservice

Der Bürgerservice des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge beantwortet Ihre Fragen rund um das Zuwanderungsgesetz – etwa zum Integrationskurs, zum Aufenthaltsrecht oder zum Thema Einbürgerung.

So erreichen Sie den Bürgerservice:
Telefonnummer +49 911 943-6390
von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 13:00 Uhr.

Telefonische Anfragen und E-Mails nimmt der Bürgerservice auf Deutsch und Englisch entgegen.

Hinweis

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge auf Grund der gesetzlichen Zuständigkeiten weder Rechtsauskunft noch individuelle Rechtsberatung erteilen kann. Die Rechtsberatung ist Aufgabe von Rechtsanwälten, Notaren und anderer, dazu besonders befugter Personen und Stellen.

Neben diesem Bürgerservice steht Ihnen auch die einheitliche Behördenrufnummer 115 für Fragen und Informationen zu weiteren kommunalen, Landes- und Bundesthemen von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr zur Verfügung.

via BMI


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel