Falsche "Stadtwerker" in Langendreer – Mitbürger bitte aufpassen!

Janine Moorees, 15. August 2017

Bochum – Am 14. August riefen noch nicht ermittelte Kriminelle gegen 17.20 Uhr gleich mehrfach Haushalte am Werner Hellweg in Bochum-Langendreer an.

Die Anrufer gaben vor – und das bestätigen schon drei Mitbürger – dass „im Auftrag der Stadtwerke“ Arbeiten notwendig wären, die es erfordern die Wohnungen zu betreten. Auch sollten die Arbeiten in einem Fall durch eine Rohrreinigungsfirma durchgeführt werden. Sie kündigten weiter Anrufe für geplante Termine an, die Rufnummer wurde in allen Fällen nicht übermittelt.
Die Zeugen haben sich richtigerweise sofort an eine Polizeidienststelle gewendet.
Sie haben richtigerweise telefonischen Kontakt – in diesem Fall zu den Stadtwerken – aufgenommen und nachgefragt, ob Auftragsarbeiten geplant seien.
Dies ist jedoch in den bisher bekannt gewordenen Fällen nicht der Fall!

Hier noch einmal grundsätzliche Ratschläge der Polizei:

Kriminelle sind Schauspieler und versuchen an ihr Geld oder ihre Wertsachen in ihrer Wohnung zu gelangen. „Mitarbeiter“ von Firmen haben in der Regel einen Ausweis – bitte zeigen lassen! Führen sie einen Kontrollanruf bei Firmen durch und vergewissern sie sich über die Richtigkeit von geplanten Arbeiten, damit Kriminelle nicht unberechtigt in ihre Wohnung gelangen können.
Ziehen sie grundsätzlich Zeugen oder Nachbarn hinzu, wenn „Fremde“ ihre Wohnung betreten. Es gibt keine Notfälle oder dringende Wartungsarbeiten! Lassen sie Vorsicht und gesundes Misstrauen walten. Lassen Sie sich beraten – bei ihrer Polizei!
Für alle Fragen zum Thema Trickbetrug steht Ihnen das Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-4040 gern zur Verfügung. Dort kann auch ein Kontakt zu unseren ehrenamtlichen Seniorensicherheitsberatern vermittelt werden.
Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234/909-4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel