Falsche Spendensammler unterwegs

Janine Moorees, 7. September 2017

Landkreis Havelland, Retzow – Am Dienstag,gegen 10:30 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer bei einer 71-jährigen Dame und gaben vor, für den ASB Spendengelder zu sammeln.

Die Frau unterschrieb einen Überweisungsträger und die Männer gingen wieder. Da die Frau skeptisch wurde, rief sie bei dem Verband an und erfuhr, dass dieser grundsätzlich keine Spendenaktion an der Haustür durchführt. Die Überweisung konnte über die Bank noch gestoppt werden.

Beschreibung

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

  • 20-25 Jahre
  • etwa 170 cm groß
  • kurze blonde Haare
  • Schnurrbart
  • weiße Bekleidung mit ASB- Aufdruck

Der zweite Mann wird genauso beschrieben, er hatte keinen Schnurrbart.
Die Polizei warnt und rät dazu, keine Überweisungsträger oder Formulare zu unterschreiben. Im Zweifelsfall sollte immer zeitnah die Polizei informiert werden.
Zudem fragt die Polizei, ob es Zeugen gibt,  oder weitere Geschädigte?
Hinweise können an die Polizeiinspektion Havelland unter 03321-4000 gerichtet werden.
Quelle: Polizei Brandenburg


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel