Betrugsanrufe von falschen Krankenkassenmitarbeitern

Janine Moorees, 21. Juli 2021
Betrugsanrufen von Falsche Krankenkassenmitarbeitern
Artikelbild: Von fizkes / Shutterstock.com

Senioren sind Opfer von Telefonbetrügern geworden. Sie wurden von einem angeblichen Krankenkassenmitarbeiter angerufen, der versuchte, an ihre Kontodaten zu gelangen.

Senioren in Obernkirchen und Südhorsten haben von angeblichen Krankenkassenmitarbeitern Telefonanrufe erhalten, dass durch finanzielle Überschüsse aus der Pflegeversicherung Auszahlungen an die Mitglieder erfolgen können. Den Angerufenen wurden Beträge von über 700 Euro genannt.

Kontodaten Krankenkasse

Ziel der Betrüger war, die Kontodaten der Senioren zu erfragen, um mögliche Straftaten vorzunehmen.

Die Krankenkassen warnen seit längerer Zeit vor solchen und ähnlichen Anrufen, wobei betont wird, dass Angestellte der Krankenkassen ihre Mitglieder niemals am Telefon über Informationen bzgl. Überweisungen pp. abfragen.

Worum geht es bei diesen Betrugsanrufen?

  • Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter von einer Krankenkasse aus.
  • Im Display der Angerufenen sind oft Handy-Nummern sichtbar.
  • Die Opfer werden beispielsweise gefragt, ob sie eine Sonderzahlung bekommen hätten und sollen in diesem Zusammenhang ihre Kontodaten nennen.
  • Möglicherweise behaupten die Anrufer, dass sich die Laufzeit der Versicherung ändert oder die Einstufung in eine bestimmte Pflegestufe überprüft werden müsse.
  • Alle Anrufe zielen darauf ab, dass persönliche Personaldaten abgefragt werden
  • In anderen bekanntgewordenen Fällen gaben die Betrüger vor, dass die Deckung des Versicherungsschutzes nicht mehr gewährleistet ist und sofort ein Geldbetrag gezahlt werden sollte, die ein Mitarbeiter abholen will.

Legen Sie bei diesen Telefonanrufen sofort auf und informieren sie ihre Krankenkasse bzw. die Polizei.

Quelle: PP / Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Auch interessant:
Viele Betroffene der Hochwasserkatastrophe in Deutschland sind oft in einer finanziell schwierigen Situation und diese wird von Kriminellen ausgenutzt.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel