Falsche Dachdecker unterwegs

Janine Moorees, 15. Mai 2017

Hamm, Bockum-Hövel – Als Dachdecker stellten sich Betrüger am Mittwoch, 10. Mai, bei einem 80-Jährigen an der Tirpitzstraße vor.

Sie boten ihm Ausbessserungsarbeiten am Dach seines Hauses an. Der Senior willigte ein und bezahlte schließlich 1400 Euro für unnötige Arbeiten.

Die Polizei rät, nur Handwerker auf das Grundstück und ins Haus zu lassen, die man selbst bestellt hat oder die von einer Hausverwaltung angekündigt wurden. Man sollte jegliche Angebote von Wanderarbeitern ablehnen, die einem spontane Bauarbeiten auf seinem Grundstück anbieten. Meistens handelt es sich dabei um Dach- oder Pflasterarbeiten.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel