Blogheim.at Logo
Donnerstag, 20 Januar 2022

Betty White sagte nicht 3 Tage vor ihrem Tod, dass sie geimpft wurde!

Die Schauspielerin Betty White habe 3 Tage vor ihrem Tod eine Booster-Impfung erhalten – soll sie gesagt haben. Das stimmt jedoch nicht!

Bekannt war sie hierzulande vor allem durch ihre Rolle als naive Rose Nylund in der Serie „Golden Girls“: Die Schauspielerin Betty White, die am 31.12.2021, 17 Tage vor ihrem 100. Geburtstag, verstarb. Nun wird behauptet, sie habe drei Tage vorher gesagt, dass sie eine Booster-Impfung bekommen habe – natürlich Futter für Impfgegner, die die Impfung für ihren Tod verantwortlich machen.
Dies hat sie jedoch nie gesagt!

Hier zwei Versionen des kursierenden Sharepics:

Betty White sagte nie, dass sie die Booster-Impfung bekam
Betty White sagte nie, dass sie die Booster-Impfung bekam

Eat healthy and get all your vaccines. I just got boosted today.“ (Ernährt euch gesund und lasst euch alle Impfungen geben. Ich wurde heute erst geboostert) soll White am 28. Dezember 2021 gesagt haben. Darunter der Link eines Artikels, in dem augenscheinlich die Aussage stehen soll.

Ein Blick in den Artikel

Wer hierzulande versucht, den Artikel zu finden und aufzurufen, steht erstmal vor einem Problem, denn er ist aus Europa nicht aufrufbar. Deshalb haben wir ihn über ein VPN in den USA aufgerufen und archiviert, sodass er für alle sichtbar ist (siehe HIER). Anhand des Titelbildes und der Überschrift ist erkennbar, dass es sich um den Artikel auf dem Sharepic handelt:

Der Artikel über Betty White
Der Artikel über Betty White, Quelle: Crowriver Media
In dem Artikel erwähnt sie kein einziges Mal, dass sie geimpft wurde!

Im Artikel ist ersichtlich, dass er auf einem Interview mit der Zeitschrift „People“ beruht („She told People magazine…“), dieser findet sich HIER, erkennbar an den gleichen Aussagen wie in dem Artikel bei Crowriver Media.

Auch in dem People-Artikel erwähnt sie kein einziges Mal, dass sie geimpft wurde!

Vielleicht stand das ja in einer früheren Version des Artikels?

Möglich, vielleicht wurde ja der Abschnitt, indem sie das gesagt haben soll, nach ihrem Tod gelöscht, um Impfgegner keinen Zündstoff zu geben? Also suchten wir nach der frühesten Archivierung des Crowriver Media-Artikels. Bereits 5 Stunden nach Erscheinen, also noch vor ihrem Tod, wurde er archiviert, siehe HIER).

Ebenso suchten wir nach der ältesten auffindbaren Version des Ursprungsartikels von „People“ (siehe HIER), diese ist vom 29. Dezember 2021, als ebenfalls noch vor ihrem Tod.

Ein keiner älteren Version der Artikel findet sich die Aussage, dass Betty White eine Booster-Impfung erhalten habe!

Fazit

Es ist nicht bekannt, ob und wann Betty White geimpft wurde. Sie hat jedoch weder in den erwähnten Artikeln, noch an anderer Stelle erwähnt, dass sie die Booster-Impfung erhalten habe. Auch auf ihrem Twitter-Account finden sich keine Äußerungen diesbezüglich.

Bei der angeblichen Aussage handelt es sich also um eine reine Erfindung, die suggerieren soll, dass White an Folgen der Booster-Impfung starb.


Auch interessant:
Wir stecken noch mitten in der Corona-Krise, doch schon jetzt können Politik, Wissenschaft und Medien aus Fehlern lernen, um künftigen Pandemien besser zu begegnen.

Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.