Faktencheck: ZDF-Kameramann bei Olympia zusammengebrochen

Annika Hommer, 16. Februar 2022

Bei Facebook und Telegram verbreitet sich derzeit ein Videoclip, in dem ein ZDF-Kameramann zu sehen ist, der während einer Live-Übertragung von den Olympischen Winterspielen einen Schwächeanfall erleidet.

Die Behauptung dazu: „Seit geimpft wird, brechen die Leute überall zusammen.“. Aber es gibt keine Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen dem Zusammenbruch und der Impfung.

Screenshot: Facebook
Screenshot: Facebook

Schwächeanfall durch Unterkühlung

Während eines Live-Gesprächs zwischen ZDF-Moderator Alexander Ruda und dem Biathlon-Experten Sven Fischer am 7. Februar nach dem Biathlon-Einzel der Damen ist auf dem Video zu sehen, wie das Bild zu wackeln beginnt. Ruda kommentiert dies damit, dass dem Kameramann „ein bisschen schlecht wird“. Bevor der Sender zurück ins Studio schaltet, geht Fischer auf den Kameramann zu, um ihm zu helfen und fordert ihn auf, sich hinzulegen. Verschiedene Medien, wie die Welt, Merkur.de und Sport1.de berichteten von dem Vorfall und dem jetzigen Befinden des Kameramanns. Es ginge ihm wieder gut.

Kameramann geht es wieder gut

Bereits am selben Tag, an dem sich der Zwischenfall ereignete, postete das ZDF-Sportstudio auf Twitter ein Foto des Moderators mit dem Kameramann.


Beide zeigen einen „Daumen hoch, dazu die Worte: „Entwarnung: Kameramann Timo (links, mit Moderator Alex Ruda) geht es wieder gut. Während der #Biathlon-Übertragung hatte er kurzzeitig gesundheitliche Probleme.“ Der Schwächeanfall sei auf eine Unterkühlung zurückzuführen.
Die Behauptung, nach der der ZDF-Kameramann also wegen der Impfung zusammengebrochen sei, ist vollkommen aus der Luft gegriffen.


Quellen:

DPA
Olympia 2022: Sorge um ZDF-Kameramann – Biathlon-Übertragung abgebrochen – WELT
Olympia: ZDF-Kameramann bricht live zusammen – Moderator erklärt, was los war (merkur.de)
Olympia: Entwarnung bei ZDF-Kameramann nach Olympiasieg von Denise Herrmann (sport1.de)


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama