Aktuelles

Faktencheck: Die Wahrheit über Wolfsrudel?

Kathrin Helmreich, 15. Oktober 2018
Wer führt dieses Wolfsrudel an?
Wer führt dieses Wolfsrudel an?

Führen die ältesten und schwächsten Wölfe wirklich das Rudel an?

Auf Facebook kursiert immer mal wieder ein Foto von einem Wolfsrudel, dass sich in Gänsemarsch durch eine verschneite Landschaft bewegt.

Um dieses Foto geht es:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Dazu gibt es diese Geschichte serviert:

Ein Wolfsrudel auf Wanderschaft. Die ersten 3 sind älter oder kränklich (roter Kringel). Sie bestimmen die Geschwindigkeit des Rudels. Wenn es anders herum wäre, würden sie bald zurückbleiben und den Kontakt zum Rudel verlieren. Im Falle eines Hinterhalts wären sie Opfer. Ihnen folgen die 5 Stärksten (gelbe Markierung). In der Mitte der Rest des Rudels. Und am Ende wieder 5 Stärkere.
Als Letztes und allein geht der Alpha-Wolf (blauer Pfeil). Er kontrolliert die Gesamtsituation aus der hinteren Position. Von hier aus kann er die ganze Gruppe dirigieren, entscheiden, welche Richtung einzuschlagen ist und bereit sein für eventuelle Angriffe von Gegnern.
Das Rudel folgt dem Geh-Rhythmus der Älteren und behält im Sinn, dass der Gemeinschaftsgeist es nicht zulässt, irgendjemanden zurückzulassen.

Doch stimmt das eigentlich?

Der Faktencheck

Die Behauptung ist nicht neu. Wir berichteten bereits 2016 darüber und auch die Kollegen von Snopes publizierten 2015 einen Bericht dazu.

Seinen Ursprung findet dieses Foto beim Guardian. 2011 erschien das Foto jedoch mit einer völlig anderen Beschreibung:

A massive pack of 25 timberwolves hunting bison on the Arctic circle in northern Canada. In mid-winter in Wood Buffalo National Park temperatures hover around -40C. The wolf pack, led by the alpha female, travel single-file through the deep snow to save energy. The size of the pack is a sign of how rich their prey base is during winter when the bison are more restricted by poor feeding and deep snow. The wolf packs in this National Park are the only wolves in the world that specialise in hunting bison ten times their size. They have grown to be the largest and most powerful wolves on earth

Photograph: Chadden Hunter/BBC NHU

Der Quelle zufolge handelt es sich also um ein Rudel von 25 Timber-Wölfen aus Kanada, welches von einem starken Alpha-Weibchen angeführt wird.

Als Stärkste im Rudel geht sie voran – die anderen folgen in ihren Spuren, um Energie zu sparen.

Oh! Somit wird hier genau das Gegenteil von obigem Text auf Facebook beschrieben.

Auch wenn dies ein recht “harmloses” Beispiel von “aus dem Kontext gerissene Bilder” darstellt, sieht man jedoch sehr deutlich, dass nicht alles für bare Münze genommen werden darf, was uns unsere gutgläubigen Freunde in den News Feed werfen.

In den Fußstapfen der anderen zu laufen, spart zwar Energie, doch ist auf Dauer ja auch recht langweilig, oder? *Augenzwinkern aus der Redaktion*


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel