Faktencheck: „I’m Russian Sorry for that“

Tom Wannenmacher, 26. Februar 2022

Das Foto eines Mannes, der sich für den Einmarsch und die Angriffe auf die Ukraine entschuldigt, berührt viele Menschen in den sozialen Netzwerken.

„I’m Russian Sorry for that“ | Der Mann möchte mit seinem Schild zum Ausdruck bringen, dass nicht alle russischen Bürgerinnen und Bürger mit den Maßnahmen ihres Präsidenten Wladimir Putin zum Angriff auf die Ukraine einverstanden sind.
Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine hat die ganze Welt in Alarmbereitschaft versetzt, und nachdem der russische Präsident Wladimir Putin die Bombardierung der Ukraine angeordnet hatte, haben mehrere Länder und Personen nicht gezögert, ihre Ablehnung dieses Vorgehens zu bekunden, indem sie auf die Straße gingen, um zu protestieren.
Auf dem Foto sieht man einen Mann, der von einer Frau umarmt wurde und ein Schild in die Höhe hält.

Auf diesem steht: „I’m Russian Sorry for that“
Übersetzt bedeutet das: „Ich bin Russe. Das tut mir leid“.

Das Bild stammt von einem Massenprotest zur Unterstützung der Ukraine, der in Tiflis, Georgien, am 24.2.2022 stattfand. Es handelt sich hierbei um einen Russen, der sich für die Taten seiner Regierung entschuldigt. Es wurde auf Englisch verfasst, weil das die Sprache ist, die die meisten Leute verstehen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Warum Georgien?

Russland griff im August 2008 auch Georgien an. Dieser zwölftägige Konflikt gilt als der erste europäische Krieg des 21. Jahrhunderts. Daher ist die antirussische Stimmung ist in Georgien mehr als dominant. Das Foto wurde von Natalie Antelva eine georgische Journalistin, und ehemalige BBC-Journalistin aufgenommen.
Es gibt ein weiteres Bild des Mannes, dass wiederum von dem Journalisten Jamie Fullerton aufgenommen wurde. Fullerton schreibt dazu (übersetzt) auf Twitter:
„Ich bin Russe. Tut mir leid.“ Fotostrecke von der Pro-Ukraine-Demo heute Abend (24. Februar) vor dem georgischen Parlamentsgebäude in Tiflis. Aufgenommen gegen 22.30 Uhr, als sich ein Großteil der Menge aufgelöst hatte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Warum gibt es Spannungen zwischen Russland und der Ukraine?

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine begann vor mehr als drei Jahrzehnten, als sich die Sowjetunion auflöste und ihre Territorien unabhängig wurden. Das Bündnis der Ukraine mit der NATO bedeutet jedoch den direkten Verlust des russischen Einflusses auf das europäische Land.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel