Aktuelles

Die BamS von 1957: 56 Grad in Deutschland? (Faktencheck)

Ralf Nowotny, 23. Dezember 2019
56 Grad... aber wo in Deutschland?
56 Grad... aber wo in Deutschland?

Klima ist nicht Wetter. Und Zeitungsschlagzeilen waren schon vor dem Internet oftmals „Klickbait“.

Als Klickbait werden Überschriften bezeichnet, die sensationelle Nachrichten in einem Artikel ankündigen, welche aber im Artikel selbst gar nicht vorhanden sind. Die Überschrift ist absichtlich irreführend, um die Leser zum Aufrufen eines Artikels zu ermutigen.
Dies praktizierte vor Jahrzehnten bereits eine Zeitung, die in der Überschrift behauptete, es seien 56 Grad in Deutschland.

56 Grad in Deutschland?
56 Grad in Deutschland?

„56 Grad! Ganz Deutschland ein Brutofen!“

…titelte die „Bild am Sonntag“ am 7. Juli 1957 auf der Titelseite, und natürlich wird in den Beiträgen und Kommentaren Bezug auf Greta Thunberg und „Fridays for Future“ genommen.

[mk_ad]

Die Überschriftenleser

Damals wie heute gibt es eine besondere Kategorie der Leser: Die Überschriftenleser!
Jene Spezies zeichnet sich dadurch aus, indem sie in Zeitungen, Zeitschriften und Artikeln im Internet nur die Überschriften lesen und daraufhin glauben, bereits voll informiert zu sein.

Fragt man Angehörige dieser Spezies nach einer Quelle, wird dann oftmals erwidert: „Das stand in der Zeitung“, „Das stand im Internet“ oder unser aller Liebling: „Das stand sogar auf Facebook!“ (Achtung, schockierende Neuigkeit: Facebook ist keine Nachrichtenagentur!).

Der Artikel

Fairerweise wurde jener Screenshot, über den sich auch viele Kommentatoren freuen, dass „man damals noch Neger sagen durfte“ (ja, eure persönliche Freiheit wurde ja auch wirklich stark eingeschränkt, seit die Bezeichnung verpönt ist), inklusive den Beginn des Artikels angefertigt.

Zoomen wir uns doch also einfach mal näher ran:

Bei 56 Grad versagte die Bahnhofsuhr
Bei 56 Grad versagte die Bahnhofsuhr

„Bei 56 Grad im Gehäuse versagte die Bahnhofsuhr von Wanne-Eickel den Dienst.“

Es waren also nicht 56 Grad in Deutschland, sondern in einem Uhrengehäuse!

Das tatsächliche Wetter hingegen lässt sich beispielsweise im Archiv von „Kachelmannwetter“ nachschauen: Im Juli 1957 stiegen die Temperaturen im Süden Deutschlands auf bis zu 37 Grad.

[mk_ad]

Fazit

Klima ist nicht Wetter, das sei hier nochmals betont. Sich einzelne Wetterereignisse herauszupicken, um die Forderungen von „Fridays for Future“ zu widerlegen, ist also eher schon Verzweiflung.

Und die 56 Grad wurden in einem Uhrengehäuse in Deutschland erreicht. Eine kleine, aber feine Information, die es leider nicht in die Titelzeile schaffte.

Auch interessant:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama