Aktuelles

Faktencheck: Das gefälschte Spielplatzschild

Kathrin Helmreich, 20. Februar 2019
Faktencheck: Das gefälschte Spielplatzschild
Faktencheck: Das gefälschte Spielplatzschild

Ist der „Genderwahnsinn“ bereits auf unseren heimischen Spielplätzen angekommen? Gibt es das Wort „Kinderinnen“ überhaupt?

Fragen über Fragen, die sich (eigentlich) schnell beantworten lassen.

Es geht nämlich um dieses Schild, das angeblich an einem Zaun in Hannover hängen soll:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Auf dem Schild zu lesen:

Spielplatz für Kinder und Kinderinnen

Aufenthalt von 7 bis 20 Uhr gestattet.

Überraschenderweise gibt es dieses Schild tatsächlich! Und jetzt das große ABER: in einer anderen Ausführung bzw. wurde hier bei dem Wort „Kinderinnen“ getrickst!

Das Original sieht nämlich so aus:

Danke an Flo für den Hinweis / Screenshot by mimikama.at
Danke an Flo für den Hinweis / Screenshot by mimikama.at

Dieser Hinweis stammt aus unserer Gruppe und zwar aus dem Jahre 2017!

Es sind also die „Kinder und Jugendlichen“ – da wollte bestimmt nur wieder jemand besonders witzig sein und hat mal eben das Wort Jugendliche mit Kinderinnen getauscht …

Übrigens ist das Original auch auf der Webseite “Spielplatzfragen.de” zu finden:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel