Aktuelles

Faktencheck: Blutspendeverbot nach Corona-Impfung?

Tom Wannenmacher, 10. September 2021
Faktencheck
Faktencheck

Darf ich nach einer Corona-Impfung kein Blut mehr spenden?

Nein, ein solches Verbot gibt es nicht. Geimpfte dürfen Blut spenden. Die Corona-Impfstoffe enthalten keine vermehrungsfähigen Viren. Außerdem werden sie in den Muskel, nicht in die Blutbahn gespritzt. Das für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut sieht kein Problem.

Blutspendedienste empfehlen, sich nach der Corona-Impfung einen Tag zu schonen. Tritt eine Impfreaktion auf, sollte man sich auskurieren, bevor man Blut spendet. Bei einigen Impfungen gegen andere Krankheiten ist jedoch eine mehrwöchige Pause vorgesehen – etwa bei der Masern-Mumps-Röteln-Impfung.

Fazit:

Kein Blutspende-Verbot für Corona-Geimpfte: Man darf schon kurz nach der Impfung wieder spenden.


Quellen:
Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts zur Blutspende nach einer SARS-CoV-2-Impfung
Rotes Kreuz: Blutspende nach Corona Schutzimpfung

 

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel