Aktuelles

Vorsicht Fake-SMS: „Sie haben eine neue Sprachnachricht erhalten“

Leser:innen unseres Kooperationspartners der Watchlist Internet melden derzeit wieder vermehrt betrügerische SMS.

Tom Wannenmacher, 23. April 2022
Vorsicht Fake-SMS: „Sie haben eine neue Sprachnachricht erhalten“
Vorsicht Fake-SMS: „Sie haben eine neue Sprachnachricht erhalten“

Kriminelle behaupten in einer SMS, dass Sie eine neue Sprachnachricht hätten. Um mehr zu erfahren, sollen Sie auf einen Link klicken. Wer diesem Link folgt, landet auf einer betrügerischen Webseite, auf der eine App heruntergeladen werden soll. Installieren Sie die App auf keinen Fall! Es handelt sich um gefährliche Schadsoftware, wie auch wir bereits vor wenigen Tagen HIER berichtet hatten.

„Sie haben eine neue Sprachnachricht erhalten: Betrügerischer Link“, „Verpasster Anruf: Sie haben einen verpassten Anruf, Details: Betrügerischer Link“, „Sie haben eine neue Nachricht – jetzt anhoren! Betrügerischer Link“ – solche Nachrichten versenden Kriminelle derzeit willkürlich an unzählige Handynutzer:innen.

Es handelt sich aktuell um solche oder ähnliche SMS

Solche eine dubiose SMS sollte man ignorieren und sofort löschen. Es gibt keine neue Sprachnachricht oder Voicemail
Solche eine dubiose SMS sollte man ignorieren und sofort löschen. Es gibt keine neue Sprachnachricht oder Voicemail

Link führt zum Download einer gefährlichen App!

Wenn Sie dem Link folgen, werden Sie aufgefordert, eine „Voicemail-App“ herunterzuladen. Die Kriminellen behaupten dabei, dass die Sprachnachricht nur in einem hochwertigen Format vorliegt, daher sei diese App notwendig.

Die Kriminellen wollen Sie im Glauben lassen, dass Sie sich auf einer T-Mobile-Seite befinden. Doch wenn Sie die Webadresse (URL) überprüfen, sehen Sie, dass diese nichts mit dem Mobilfunkanbieter zu tun hat.

Fake-Webseiten von A1 und T-MOBILE mit "Sie haben eine neue Voicemail"
Fake-Webseiten von A1 und T-MOBILE mit „Sie haben eine neue Voicemail“

Apps von fremden Quellen sollten Sie auf keinen Fall herunterladen! Denn dabei könnte es sich um gefährliche Schadsoftware handeln, die großen Schaden anrichten. Je nachdem, welche Art von Schadsoftware installiert wird, kann es sein, dass die App Ihre Daten (zum Beispiel Zugangsdaten, inklusive Passwörter) abgreift oder die Kriminellen Zugriff auf Ihr System erhalten. Dadurch können hohe Kosten für Sie anfallen. So berichten Betroffene davon, dass teure SMS-Nachrichten nach der Installation einer solchen App verschickt wurden.

So erkennen Sie, dass es sich um eine Fake-SMS handelt!

  • Sie erhalten eine SMS mit einem komischen Link von einer unbekannten Nummer? Das ist ein Alarmsignal!
  • Die Webadresse hat nichts mit Ihrem Mobilfunkanbieter zu tun und ist Ihnen unbekannt (wie zum Beispiel framebridfe.com)? Wenn Sie zusätzlich auch noch eine App herunterladen oder Daten eingeben sollen, schließen Sie die Seite wieder und löschen Sie die SMS!
  • Zu guter Letzt sollten Sie sich auch fragen, ob die SMS überhaupt Sinn macht. Wenn Sie eine Sprachnachricht erhalten, werden Sie normalerweise aufgefordert, Ihre Sprachbox anzurufen und die Nachricht dort abzuhören. Eine SMS, die dazu auffordert eine App herunterzuladen, ist höchst unseriös!

Sie haben die App installiert?

Wenn Sie nur den Link angeklickt und keine App heruntergeladen haben, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Es ist nichts passiert.

Wenn Sie jedoch die App installiert haben, sollten Sie rasch handeln:

  • Setzen Sie Ihr Gerät auf die Werkeinstellungen zurück. Dabei gehen Ihre Daten verloren, wenn Sie diese nicht regelmäßig gesichert haben. Das ist allerdings der einzige Weg, um ganz sicherzugehen, dass die Schadsoftware entfernt wurde.
  • Zusätzlich sollten Sie alle Passwörter ändern, die auf Ihrem Gerät gespeichert sind oder die Sie eingegeben haben.
  • Wenn durch die Installation der Schadsoftware Kosten entstanden sind, sollten Sie versuchen, das Geld zurückzubekommen. Kontaktieren Sie dafür Ihren Mobilfunkanbieter und schildern Sie Ihre Situation.

Quelle: Watchlist-Internet


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama