Fake-Shop

Achtung: Fake-Shops! Kaufen Sie nichts bei diesen Garten-Online-Shops

Online finden Sie viele Shops zu jedem Bereich. Auch Garten-Shops bilden da keine Ausnahme. Die Online-Shops gartenland-paradies.de, home-garten-shop.de und rasengarten.com sind allesamt Fake-Shops und versuchen, Sie zu betrügen. Die Preise in den Webshops sind zu gut, um wahr zu sein! Kaufen Sie hier nicht, denn Sie zahlen per Vorkasse, bekommen aber keine Lieferung!

Claudia Spiess, 10. August 2022

Fake-Shops sehen häufig sehr professionell umgesetzt aus, doch wenn Sie ein wenig genauer schauen, fallen Ihnen einige Merkmale auf, die auf einen Betrug hinweisen. Mitunter schalten Fake-Shops sogar Werbeanzeigen auf verschiedenen Plattformen, wie beispielsweise Facebook. Aus diesen Gründen ist es besonders wichtig, sich Online-Shops genau anzusehen, bevor Sie zum ersten Mal bestellen, empfiehlt unser Kooperationspartner Watchlist Internet.

Achten Sie beispielsweise auf folgende Punkte:

  • Zahlungsart: Bietet Ihnen der Online-Shop unterschiedliche Zahlungsmethoden an, doch sobald Sie bezahlen wollen, funktioniert plötzlich nur die Vorkassezahlung? Fällt Ihnen derartiges bei einem Online-Shop auf, oder führen alle anderen Zahlungsarten zu Fehlermeldungen, nehmen Sie unbedingt Abstand.
  • Preis: Ein unbekannter Shop bietet Ihr Wunschprodukt viel günstiger als alle Konkurrent:innen an? Meistens sind die Produkte von Fake-Shops viel günstiger als die von echten Online-Shops. Vergleichen Sie daher die Preise auf Vergleichsplattformen, wie z.B. geizhals.at. Fake-Shops sind nur deshalb so günstig, weil sie nichts versenden!
  • Bewertungen im Internet: Haben Sie nach dem Online-Shop gegoogelt? Suchen Sie den Online-Shop mit Schlagwörtern wie „Fake“, oder „Erfahrung“. Meistens finden Sie relativ schnell Bewertungen, die Ihnen weiterhelfen. Finden Sie rein gar nichts zu einem Shop, ist ebenso Vorsicht geboten, denn Fake-Shop existieren oft nur wenige Tage, ehe sie wieder verschwinden.

So überprüfen Sie seriöse Gütezeichen und Zertifikate

Damit echte Online-Shops seriöse Gütezeichen auf ihren Websites darstellen dürfen, müssen sie strenge Prüfverfahren durchlaufen und gewisse Kriterien erfüllen. Betrügerische Online-Shops versuchen daher häufig, über gefälschte oder erfundene Zertifikate und Gütezeichen Vertrauen zu stiften.

Bei seriösen Gütezeichen wie dem Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen, Trusted Shops oder Trustmark Austria können Sie daher durch Klick auf das Gütezeichen Logo ganz einfach überprüfen, ob es sich um ein echtes Zertifikat handelt. Sollte kein Klick auf ein Gütezeichen möglich sein oder eine Verlinkung ins Leere führen, können Sie auf den Websites der Zertifikatsstellen nach den zertifizierten Shops suchen. Z.B. unter www.guetezeichen.at/zertifizierte-websites. Finden Sie auch dort keinen Hinweis auf die Echtheit eines Gütezeichens, so ist Vorsicht geboten. Achten Sie auch darauf, dass Sie tatsächlich auf der Seite der jeweiligen Zertifikatsstellen landen und nicht nur auf einer gefälschten Seite, die ebenso von den Kriminellen eingerichtet wurde.

Klicken Sie auf das Logo des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens und sehen Sie sich das Beispielzertifikat an:

Ich habe in einem Fake-Shop bestellt, was mache ich jetzt?

Melden Sie sich zuerst bei Ihrer Bank. Wenn Sie mit Vorkasse bezahlt haben, gibt es meistens keine Möglichkeit, das Geld wieder zu bekommen. Je schneller Sie bei Ihrer Bank anfragen, desto höher sind die Erfolgschancen. Erstatten Sie außerdem eine Anzeige bei der Polizei. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie eine polizeiliche Anzeige erstatten.

Beratung & Hilfe
Überprüfen Sie Online-Shops, bevor Sie in die Falle tappen, mit dem Fake-Shop Detector. Einfach Online-Shop-Adresse eingeben und sicherer einkaufen.
Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die Watchlist Internet auf der Seite „Beratung & Hilfe“ für Sie aufgelistet hat.

Quelle: Watchlist Internet

Das könnte auch interessieren: Betrüger verkaufen günstiges Brennholz auf Facebook, Instagram und Whatsapp


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama