Aktuelles

Fake-Shop-Alarm auf macbooks-billiger.de

Kathrin Helmreich, 17. Oktober 2018

Auf macbooks-billiger.de werden Apple-Produkte, wie MacBooks, iPhones, Apple Watches und iPads zu konkurrenzlos günstigen Preisen angeboten. Wie das geht, fragen Sie? Die Antwort lautet „Betrug!“

Unser Kooperationspartner Watchlist Internet warnt vor dem Onlineshop macbooks-billiger.de!

Sie müssen die Ware per Vorkasse bezahlen, erhalten aber keine Lieferung.

Wer darüber nachdenkt, sich ein neues Produkt aus dem Hause Apple zuzulegen, stellt schnell fest, dass stark vergünstigte Angebote zu aktuellen iPhones, iMacs oder MacBooks am Markt kaum zu finden sind. Genau diese Tatsache versuchen die betrügerischen BetreiberInnen von macbooks-billiger.de auszunützen.

Der Fake-Shop, der nicht nur wegen der Produkt-Palette, sondern auch im Design stark an die offizielle Apple-Website erinnert, lockt nämlich mit großen Preisreduktionen auf sämtliche Modelle.

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Kaufen Sie hier nicht ein, denn eine genauere Recherche zeigt eindeutig auf, dass es sich um einen Fake-Shop handelt bei dem Sie Ihr Geld verlieren.

Das Impressum

Auf den ersten Blick wirkt das Impressum aufgeräumt und unterscheidet sich nicht vom Impressum vertrauenswürdiger Seiten. Prüfen Sie jedoch die Angaben über eine einfache Suche in Ihrer Suchmaschine, stellen Sie schnell Mängel fest. So gehört der angegebene Firmenname einer anderen Firma, als die Handelsregisternummer oder die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Derartige Ungereimtheiten kommen bei einem vertrauenswürdigen Shop mit Sicherheit nicht vor.

Die Teamfotos

Auf der Website ist unter dem Punkt „Über Uns“ ein Foto der angeblichen MitarbeiterInnen zu finden. Führen Sie eine umgekehrte Bildersuche durch, so stellen Sie fest, dass die Bilder von einer anderen Website kopiert und auf macbooks-billiger.de eingefügt wurden, um Vertrauen zu erwecken. Keine der abgebildteten Personen steckt wirklich hinter dem Fake-Shop.

Die Preisgestaltung

Die Preisgestaltung auf der Website sollte Sie umgehend stutzig machen, denn sämtliche Produkte sind stark reduziert und werden dadurch weit unter den marktüblichen Preisen angeboten. Das brandneue iPhone Xs Max mit 512 GB Speicher wird beispielsweise um 1210,99€ angeboten. Es ist damit zwar nicht gerade billig, im Vergleich zum echten Apple-Shop aber um sagenhafte 440 Euro günstiger. Gleiches gilt für die MacBooks, iPads, Watches und iMacs, welche mit Preisnachlässen bis zu 1400 Euro locken.

Die Preisgestaltung auf macbooks-billiger.de / Quelle: Watchlist Internet
Die Preisgestaltung auf macbooks-billiger.de / Quelle: Watchlist Internet

Preisreduktionen dieser Größenordnung auf das gesamte Sortiment finden Sie fast ausschließlich auf Fake-Shops. Sie sollen dadurch zu einem schnellen Kauf, ohne langes Nachdenken bewogen werden. Lassen Sie sich also nicht blenden und prüfen Sie Ihnen unbekannte Online-Shops vor einer Bestellung möglichst genau.

Die Bezahlung

Zur Bezahlung werden Ihnen über den Online-Auftritt der Website mehrere Zahlungsmethoden angeboten. So können Sie angeblich mit Kreditkarte, PayPal, Giropay oder Sofortüberweisung zahlen. Legen Sie Ware in den Warenkorb und entscheiden sich, eine Bestellung zu tätigen, so können Sie nur mehr zwischen PayPal und Vorkasse wählen. Bei der Wahl der PayPal-Zahlung erhalten Sie daraufhin folgende Fehlermeldung:

Zahlungsfehler-Meldung / Quelle: Watchlist Internet
Zahlungsfehler-Meldung / Quelle: Watchlist Internet

Um die Bestellung abschließen zu können, müssen Sie also per Vorkasse bezahlen. Davon raten wir dringend ab, denn ein Shop der Zahlungsmethoden en masse verspricht, dann aber nur Zahlung per Vorkasse anbietet, ist nicht vertrauenswürdig.

Sollten Sie bereits bezahlt haben, so informieren Sie umgehend Ihre Bank. Diese kann die Überweisung unter Umständen noch aufhalten. Sobald das Geld aber an die EmpfängerInnen übertragen wurde, ist es meist verloren.

Erklärvideo zu Fake-Shops im Internet


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel