Fake: Bild von Olaf Scholz vor einem RAF-Logo

Olaf Scholz ist seit 8. Dezember 2021 deutscher Bundeskanzler, da durften Fakenews über ihn im Vorfeld wohl nicht fehlen.

Claudia Spiess, 10. Dezember 2021
Falsch
Falsch

So kursiert seit Anfang November ein Bild in sozialen Medien, das Olaf Scholz bei „Aktuelle Kamera“ zeigt. Das Foto stammt aus dem Jahr 1984. Der Aufreger: Nicht die Frisur von Scholz damals, sondern das angebliche Logo der linksextremen Terrorgruppe RAF im Hintergrund. Es soll wohl suggerieren, dass Scholz der RAF angehörte oder mit ihr sympathisierte.

Screenshot: Olaf Scholz angeblich vor RAF-Logo / Fake
Screenshot Telegram: Olaf Scholz angeblich vor RAF-Logo / Fake

Aktuelle Kamera 1984

Einen kurzen Ausschnitt zu der DDR-Nachrichtensendung finden wir auf YouTube. Hier erkennt man auch, dass hinter Scholz kein RAF-Logo an der Wand zu sehen ist.

Screenshot YouTube "Aktuelle Kamera" 1984
Screenshot YouTube „Aktuelle Kamera“ 1984

Dieses Bild finden wir auch auf der Seite des Historikers Hubertus Knabe. Von ihm stammt auch ein Gastbeitrag im Focus, in dem man ein Foto aus einem anderen Blickwinkel von „Aktuelle Welt“ 1984 sehen kann. Hier erkennt man ebenfalls sehr gut, dass sich hinter Olaf Scholz oder den anderen Teilnehmern kein RAF-Logo befindet. Stattdessen: Eine weiße, leere Wand.

Auf diesen Artikel im Focus bezieht sich auch dieser Tweet, der das Foto ebenfalls zeigt:

Billige Fälschung

Für diesen Bild-Fake hat sich der Ersteller oder die Erstellerin auch gar nicht erst große Mühe gegeben. Das RAF-Logo ist verzerrt und passt somit nicht zum Blickwinkel, mit dem das Foto bzw. Video von Scholz bei „Aktuelle Kamera“ aufgenommen wurde. Es ist außerdem angeschnitten.

Es wurde einfach ein schiefes RAF-Logo hergenommen und oberhalb des Fotos von Olaf Scholz eingefügt. Leute, gebt euch doch wenigstens ein klein wenig mehr Mühe, wenn ihr Falschbehauptungen ins Netz werft.

Fazit

Das Bild von Olaf Scholz wurde manipuliert. Auf ungeschickte Art und Weise noch dazu.

Es stammt aus der DDR-Nachrichtensendung „Aktuelle Kamera“ aus dem Jahr 1984. Hier war an der Wand zu keiner Zeit ein Logo der Terrorgruppe RAF angebracht.

Eine Verbindung zur RAF in Scholz´ jungen Jahren wurde hier an den Haaren herbeigezogen. Es gibt keinerlei Hinweise, dass Scholz der RAF angehörte.

Das könnte dich auch interessieren: Nein, die EU streicht nicht „Weihnachten“, „Maria“ und „Josef“

Quellen: Focus, Hubertus Knabe, Correctiv, YouTube


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel