Aktuelles

Fake Antifa-Account: „Wir trauern nicht um Opfer… „

Kathrin Helmreich, 2. September 2019
Fake Antifa-Account: Altes Posting im Umlauf

Vor kurzem tauchte auf Facebook ein Screenshot eines angeblichen Twitter-Postings der Antifa Gablitz auf. Handelt es sich hierbei um einen Fake oder meinen die das wirklich ernst?

Es geht dabei um dieses Sharepic, das die Runde macht:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

„Wir trauern nicht um Opfer, denn jeder Mord an Deutschen ist ein Schritt in die richtige Richtung um Deutschland abzuschaffen!“

Der Faktencheck

Der Screenshot stammt vom Oktober 2018 und wurde von einem Twitter-Account mit dem Namen „Antifa Gablitz“ gepostet. Das Konto an sich existiert nicht mehr, der Post wurde jedoch archiviert.

Laut den Kollegen von Correctiv handelte es sich hierbei offenbar um eine Art Satire-Account, der seine Postings ironisch überspitzt formulierte. Ein einzelner Screenshot eines solchen Postings, der aus dem Kontext gerissen auf Social Media Plattformen kursiert, macht diesen Umstand jedoch nicht mehr klar und führt in die Irre.

Ergebnis:

Bei dem Twitter-Screenshot handelt es sich um ein altes Posting einer Art Satire-Account, der aber heute nicht mehr aktiv ist. Sieht man sich weitere Postings dieses Accounts an, wird schnell klar, dass es sich um keine echten Antifa-Äußerungen handeln kann.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel