Fahrer flüchtete – nachdem er einen Hund überfuhr

Janine Moorees, 1. September 2017

Bremen – Kurz vor Mitternacht wurde gestern ein kleiner weißer Malteser im Kreuzungsbereich der Hermann-Böse-Straße / Hohenlohe Straße von einem PKW überfahren und tödlich verletzt. Der Fahrer flüchtete in Richtung Am Stern.

Der 25 Jahre alte Halter des Maltesers hatte den Hund nicht angeleint ausgeführt. Beide liefen vom Hauptbahnhof kommend in Richtung Am Stern. Im Kreuzungsbereich wurde der Hund von einem silberfarbenen/grauen SUV (evtl. ein Jeep) überfahren.
Dessen Fahrer stoppte anschließend kurz und fuhr plötzlich wieder an, als der 25-Jährige ihn am Wagen ansprechen wollte. Dabei verletzte er den Hundehalter am Knöchel. Dieser musste anschließend in einer Klinik behandelt werden. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrsbereitschaft unter 362-14850 in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Bremen


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel