Im Moment macht ein Kettenbrief auf Facebook die Runde, welcher tatsächlich einen wahren Kern hat.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es handelt sich um diesen Statusbeitrag / diese Aussage:

An ALLE. Ich verstehe nicht, warum Facebook das nicht unterbinden kann !!! Ich verschicke keine Privatnachrichten mit YouTube Videos. Es gibt nun auch Hacker, die unter deiner Identität Facebook-Freunde nicht nur mit Pornovideos belästigen, sondern diese auch auf’s Übelste beleidigen, um Geld betteln oder Deine Telefonnummer erbitten! Du kannst es selbst nicht sehen, aber alle deine Freunde. Das kann zu äußerst unangenehmen Missverständnissen führen. In Anbetracht dieser Tatsache INFORMIERE ICH alle meine FB Kontakte hiermit, dass, wenn so etwas passieren sollte, diese Kommentare, Anpumpversuche etc. NICHT VON MIR STAMMEN !!! Ich bitte euch deshalb, mich in einem solchen Fall sofort zu informieren! Lieben Dank!

Der Statusbeitrag als Wortlaut:

An ALLE. Ich verstehe nicht, warum Facebook das nicht unterbinden kann !!! Ich verschicke keine Privatnachrichten mit YouTube Videos. Es gibt nun auch Hacker, die unter deiner Identität Facebook-Freunde nicht nur mit Pornovideos belästigen, sondern diese auch auf’s Übelste beleidigen, um Geld betteln oder Deine Telefonnummer erbitten! Du kannst es selbst nicht sehen, aber alle deine Freunde. Das kann zu äußerst unangenehmen Missverständnissen führen. In Anbetracht dieser Tatsache INFORMIERE ICH alle meine FB Kontakte hiermit, dass, wenn so etwas passieren sollte, diese Kommentare, Anpumpversuche etc. NICHT VON MIR STAMMEN !!! Ich bitte euch deshalb, mich in einem solchen Fall sofort zu informieren! Lieben Dank! (Bitte im eigenen Interesse kopieren und auf der eigenen Seite erneut posten)

Was sehen wir hier?

Hinter der Aussage:

“Ich verschicke keine Privatnachrichten mit YouTube Videos.”…

…steckt eine Warnung zu den im November 2017 über den Messenger versendeten, schädlichen “YouTube”-Links. Wir haben hier darüber berichtet.

Der nächste Satz:

“Es gibt nun auch Hacker, die unter deiner Identität Facebook-Freunde nicht nur mit Pornovideos belästigen, sondern diese auch auf’s Übelste beleidigen, um Geld betteln oder Deine Telefonnummer erbitten!”…

… stammte aus einem anderen Kettenbrief und wurde hier teilweise mit aufgenommen. Der Nutzer warnt hier nicht direkt vor einem Hacker, sondern vor Internetbetrügern, die Facebook-Profile kopieren. Darüber haben wir unter anderem hier berichtet.

Weiter geht es mit dieser Aussage:

“Du kannst es selbst nicht sehen, aber alle deine Freunde. Das kann zu äußerst unangenehmen Missverständnissen führen“.

Hier ist gemeint, dass der Betrüger, der das jeweilige Profil kopiert hat, dich selbst auf Facebook blockiert. Sprich, du kannst diese Beiträge nicht sehen, aber deine Freunde aus deiner Kontaktliste. Klar ist auch, dass dies dann zu unangenehmen Missverständnissen führen kann. Zu diesem Thema haben wir ebenfalls bereits einen Bericht verfasst.

Zum Schluss dann noch diese Aussage:

“In Anbetracht dieser Tatsache INFORMIERE ICH alle meine FB Kontakte hiermit, dass, wenn so etwas passieren sollte, diese Kommentare, Anpumpversuche etc. NICHT VON MIR STAMMEN !!! Ich bitte euch deshalb, mich in einem solchen Fall sofort zu informieren! Lieben Dank”.

Der Ersteller der Warnung informiert alle seine Facebook-Kontakte über diese Vorkommnisse, damit diese nicht in diverse Fallen tappen. Er ersucht auch darum, dass man ihm in einem solchen Fall direkt informieren solle, da er, wie eben beschrieben, durch die Blockade der Betrüger das Fake-Profil nicht wahrnehmen kann.

Ergebnis

Diese von Facebook-Nutzern selbst erstellten Statusbeiträge stellen meist eine Zusammenstellung von verschiedenen Wahrnehmungen auf Facebook dar, die von der technischen Seite her gesehen so meist nicht stimmen, denn es wird hier z.B. von Hackern berichtet, die gar keine sind und es werden meist auch keine echten Pronovideos in diesem Sinne versendet.

Aber gut. Das lassen wir einmal so im Raum stehen und unserer Meinung nach tun diese Kettenbriefe keinem etwas, da es ja gut ist, wenn Nutzer sich untereinander warnen. Was jedoch immer wichtig bei solchen Sachen ist, dass man sein eigenen Facebook-Konto so gut wie es nur geht absichern sollte, damit es eben gar nicht dazu kommt, dass Betrüger Zugriff auf dein Konto und die Freundesliste bekommen.

Wie dies funktioniert, haben wir hier detailliert beschrieben: Dein Facebook Profil: Sicher in 5 Minuten

-Mimikama unterstützen-