Video soll den Anschlag auf den getöteten General Qasem Soleimani zeigen!

Faktencheck: Video soll Anschlag auf den getöteten General zeigen!

Von | 10. Januar 2020, 19:04

Qasem Soleimani: Er steckte hinter der aggressiven Politik des Iran und für manche galt er als nächster Machthaber der Islamischen Republik.

- Werbung -

Am 3.1.2020 führte die USA die Tötung des iranischen Generals Qasem Soleimani sowie des irakischen Paramilitärführers Abu Mahdi al-Mohandes auf dem Flughafen von Bagdad (Irak) durch. Trump hatte also ernst gemacht. Der Angriff solle weitere Anschläge seitens des Irans auf US-Kräfte in der Region verhindern. (Wir haben hier darüber berichtet). Der Iran wiederum kündigte schwere Vergeltung an. Auf Social Media, speziell auf Twitter, gibt es nun eine Menge Diskussionen zu dem Thema. Viele der Beteiligten sehen bereits einen kommenden Krieg. Selbst die Hashtags #WWIII und #worldwar3 trenden.

Nun taucht immer wieder ein Video auf, in dem man eine Luftaufnahme eines Drohnenangriffs erkennen kann.

Screenshot einer WhatsApp-Nachricht mit dem angeblichen Video einer Drohne zu Soleimani

Screenshot einer WhatsApp-Nachricht mit dem angeblichen Video einer Drohne zu Soleimani

Angeblich sehe man hier die Tötung des Generals Soleimani.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Im Video selbst erkennt man mehrere Fahrzeuge, die durch ein Raketenfeuer zerstört wurden, gefolgt von mehreren Salven von Schüssen einer Drohne, die auf weglaufende Menschen zielte.

Es handelt sich um dieses Video, das die Tötung des Generals Soleimani zeigen soll

Stimmt nicht!

Es handelt sich hierbei um kein echtes Video des Drohnenangriffs auf Soleimani, sondern um eine Video, das bereits 2015 entstanden ist. In diesem Video – es handelt sich um einen Trailer – erkennt man einen Ausschnitt des Computerspiels: „AC-130 Gunship Simulator“ aus dem Byte Conveyor Studio!

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -